Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Magnerot N Magnesiumtabletten

Magnerot N Magnesiumtabletten

Abb. ähnlich

PZN:
06966436
Anbieter:
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform:
Tabletten
Inhalt:
1000 St
Grundpreis:
0,05 € 0,05 € 0,05 € 0,05 € *  pro  1 St
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
- 14 %
- 14 %
- 14 %
- 14 %
54,22 €
statt 62,95 € * statt 62,95 € * statt 62,95 € * statt 62,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 06966436 wurde überschritten. Die Menge wird auf 5 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

magnerot® N Magnesiumtabletten - Zum Auffüllen Ihrer Magnesiumspeicher
Anwendung bei Magnesiummangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können und nachgewiesenen Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

  • individuell und einfach zu dosieren
  • ideal zur Deckung der Magnesium-Grundversorgung
  • geeignet für Schwangere und Stillende

Wirkstoff Magnesium
Magnesium ist eines der Schlüsselmineralien in unserem Organismus. Aufgrund seiner Beteiligung und großen Bedeutung im Stoffwechsel sollte stets auf eine ausreichende Versorgung mit dem wichtigen Biofaktor geachtet werden. Allein die Vielzahl an Enzymen, die es aktiviert, spricht für seinen Stellenwert.
Häufig befinden sich Magnesiumaufnahme, -bedarf und -ausscheidung nicht in Balance, was schnell zu einem Mangel an Magnesium führen kann. magnerot® N Magnesiumtabletten (rezeptfrei in Ihrer Apotheke) können aufgrund der verteilten Dosierung über den Tag gut vom Körper aufgenommen werden, eine Magensiumunterversorgung ausgleichen und die Balance wieder herstellen.

Dosierung und Anwendung
Die Dosierung ist abhängig vom Schweregrad des Magnesiummangels.
Soweit nicht anders verordnet, sollten zum Auffüllen der Magnesiumspeicher eine Woche lang 3 mal täglich 3 Tabletten, anschließend als Erhaltungsdosis 3 mal täglich 1-3 Tabletten eingenommen werden.
Die Tabletten sind mit etwas Flüssigkeit einzunehmen.

Zusammensetzung
1 Tablette enthält 286,6 mg Magnesiumhydrogenphosphat-Trihydrat 83,1 mg Magnesiumcitrat 14 H2O, Magnesiumgehalt: 48,6 mg = 2 mmol = 4 mval. Sonstiger Bestandteil: Lactose-Monohydrat.
SonstigeBestandteile entnehmen Sie dem Beipackzettel.

Pflichttext
magnerot® N Magnesiumtabletten. Wirkstoff: Magnesiumhydrogenphosphat-Trihydrat und Magnesiumcitrat · 14 H2O. Anwendungsgebiete: Magnesiummangelzustände, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können. Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG, 71034 Böblingen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Magnerot N Magnesiumtabletten

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Magnesiumhydrogenphosphat-3-Wasser: 286,6 mg
Trimagnesiumdicitrat-14-Wasser: 83,1 mg
Magnesium-Ion: insgesamt 48,61 mg
Magnesium-Ion: insgesamt 2 mmolMagnesium stearat
Maisstärke
Natrium cyclamat
Carmellose natrium
Partialglyceride, langkettige
Povidon K30
Siliciumdioxid, hochdisperses
Cellulose, mikrokristalline
Lactose-1-Wasser
Talkum

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Keine Informationen vorhanden.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Eingeschränkte Nierenfunktion (urämisch)
- AV-Block (gestörter Herzschlag bei der Überleitung vom Vorhof zur Kammer)
- Nervenerkrankung mit Muskelerschlaffung (Myasthenia gravis )

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- weicher Stuhl
- Magen-Darm-Beschwerden
- Durchfall
- Erschöpfung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Zusätzliche Informationen

Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für Magnerot N Magnesiumtabletten

Wir haben keine Bewertung zu diesem Artikel gefunden.

Schreiben Sie die erste Kundenbewertung!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Magnerot N Magnesiumtabletten

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Magnerot N Magnesiumtabletten

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen