Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Gingium Intens 120 mg Filmtabletten

Gingium Intens 120 mg Filmtabletten

Abb. ähnlich

PZN:
01635924
Anbieter:
Hexal AG
Darreichungsform:
Filmtabletten
Inhalt:
120 St
Grundpreis:
0,55 € 0,50 € 0,50 € 0,50 € *  pro  1 St
arzneimittel

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 01635924 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

  • fördert die Durchblutung
  • stärkt die Nervenzellen
  • verbessert Gedächtnis und Konzentration

Unterstützen Sie Ihr Gedächtnis mit Gingium®: Es enthält den pflanzlich wirksamen und gut verträglichen Spezialextrakt aus den Blättern der Heilpflanze Ginkgo biloba. Gingium® ist das rezeptfreie Präparat von Hexal zur Behandlung von Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen im Rahmen eines dementiellen Syndroms.

Dosierung und Anwendungshinweise:
Zur  symptomatischen  Behandlung  von  hirnorganisch  bedingten  Leistungsstö-rungen: Erwachsene ab 18 Jahren sollten 2-mal täglich 1 Filmtablette einnehmen (entspre-chend 2-mal täglich 120 mg Ginkgo-Ex-trakt).
Zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke  bei  peripherer  arterieller  Verschlusskrankheit:Erwachsene ab 18 Jahren sollten 1- bis 2-mal  täglich  1  Filmtablette  einnehmen  (entsprechend 1- bis 2-mal täglich 120 mg Ginkgo-Extrakt).
Bei Schwindel und zur unterstützenden Behandlung von Ohrgeräuschen:Erwachsene ab 18 Jahren sollten 1- bis 2-mal  täglich  1  Filmtablette  einnehmen  (entsprechend 1- bis 2-mal täglich 120 mg Ginkgo-Extrakt).
Die Einnahme erfolgt bei 2-mal täglicher An-wendung morgens und abends, bei 1-mal täglicher Anwendung morgens.

Zusammensetzung (1 Filmtablette enthält):
Wirkstoff: 120 mg Trockenextrakt aus Ginkgo-bi-loba-Blättern (35 - 67:1), Auszugsmittel: Aceton 60 %  (m/m).Der Extrakt ist quantifiziert auf 26,4 - 32,4 mg Fla-vonoide, berechnet als Flavonoidglykoside, sowie 6,0 - 8,4 mg Terpenlactone, davon 3,36 - 4,08 mg Ginkgolide A, B und C und 3,12 - 3,84 mg Bilobalid, und enthält unter 0,6 μg Ginkgolsäuren.
Sonstige Bestandteile: Croscarmellose-Natrium; Hochdisperses Silicium-dioxid; Hypromellose; Lactose-Monohy drat; Macro-gol 1500; Magnesiumstearat (Ph.Eur.); Maisstärke; Mikrokristalline Cellulose; Simeticon-alpha-Hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-(2E,4E)-Hexa-2,4-diensäure-Wasser; Talkum; Titandioxid E 171; Eisen(III)-oxid E 172.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Jetzt im Set bestellen

Doppelherz Energie-Tonikum Herz-Kreislauf

500 ml (23,98 €23,98 €23,98 €23,98 €* pro 1 l)

nur 11,99 € 11,99 € 11,99 € 11,99 €

Gingium Intens 120 mg Filmtabletten

120 St (0,55 €0,50 €0,50 €0,50 €* pro 1 St)

nur 66,54 € 60,49 € 60,49 € 60,49 €

Weitere Informationen zu Gingium Intens 120 mg Filmtabletten

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1): 120 mg
Ginkgo-Flavonglycoside: 29,4 mg
Terpenlactone: 6,0-8,4 mg
Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z): 3,36-4,08 mg
Bilobalid: 3,12-3,84 mg
Ginkgolsäuren: höchstens 0,6 MikrogrammLactose-1-Wasser
Macrogol 1500
Magnesium stearat
Maisstärke
Cellulose, mikrokristalline
Dimeticon-Siliciumdioxid-α-hydro-ω-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser
Talkum
Titandioxid
Eisen(III)-oxid
Croscarmellose natrium
Siliciumdioxid, hochdisperses
Hypromellose

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: 6-8 Wochen, bei Tinnitus 3-6 Monate.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

- Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure
- Vorkommen: China, Japan, Korea
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter
Extrakte von Ginkgo verbessern die Fließeigenschaft des Blutes und fördern die Gehirn durchblutung.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Erhöhte Blutungsneigung

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!
- Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
- Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zusätzliche Informationen

Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für

  • Gingium

    Von Klaus-peter am

    Mir hilft es sehr gut. Habe kein Tinnitus mehr

  • Ginkgo

    Von Lothar H am

  • Ohrgeräusche

    Von Horst am

    Ich war im Anfangsstadium eines tinnitus bevor ich von gingium gehört habe. Seitdem nehme ich es ein und muss sagen dass es was bringt und der tinnitus nicht weiter fortschreitet

  • Empfehlenswert

    Von Henrik am

    Die Tabletten helfen dem Gedächtnis und verdünnen das Blut in geringem Maße. Daraus wird die Denkleistung verbessert.

  • Ohrgeräusche schwächer

    Von Matthias am

    Bestelle Gingium Intens nun schon länger für meinen Vater der einen leichten Tinnitus hat. Seitdem er die Tabletten regelmässig einnimmt hat er nun keine Beschwerden und möchte sie auch weiter benutzen.

+ Mehr

< ... Bitte warten... >

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen