Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Dona 250 mg überzogene Tabletten

Dona 250 mg überzogene Tabletten

Abb. ähnlich

PZN:
04851108
Anbieter:
MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Darreichungsform:
Überzogene Tabletten
Inhalt:
240 St
Grundpreis:
0,21 € 0,19 € 0,19 € 0,19 € *  pro  1 St
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
- 27 %
- 34 %
- 34 %
- 35 %
49,79 €
statt 68,22 € * statt 68,22 € * statt 68,22 € * statt 68,22 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 04851108 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

  • bei leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks
  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd

dona 250 mg überzogene Tabletten gehören zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als andere nichtsteroidale entzündungshemmende (Antiphlogistika) und antirheumatische (Antirheumatika) Arzneimittel bezeichnet werden.
dona 250 mg überzogene Tabletten werden zur Linderung von Symptomen leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks angewendet.

Dosierung und Anwendungshinweise:
Die empfohlene Dosis beträgt dreimal täglich 500 mg Glucosaminhemisulfat entsprechend 3 x 2 überzogenen Tabletten dona 250 mg. Nehmen Sie die überzogenen Tabletten unzerkaut zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit ein.

Glucosamin ist nicht angezeigt für die Behandlung akuter schmerzhafter Symptome, da eine Linderung der Symptome (insbesondere Schmerzlinderung) erst einige Wochen nach Beginn der Behandlung eintritt, in manchen Fällen noch später. Wenn nach 2-3 Monaten keine Linderung der Symptome festgestellt wird, sollte die Fortsetzung der Behandlung mit Glucosamin überprüft werden.

Zusammensetzung: (1 überzogene Tablette enthält:)
314 mg Glucosaminhemisulfat – Natriumchlorid (1:1), entsprechend 250 mg, Glucosaminhemisulfat oder 196 mg Glucosamin.
Sonstige Bestandteile: Carmellose-Natrium, Croscarmellose-Natrium, Methacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1) (Ph. Eur.) 250000, Macrogol 6000, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Natriumchlorid, hochdisperses Siliciumdioxid, Glucosesirup, Sucrose, Macrogolglycerolricinoleat (Ph.Eur.) 35, Povidon K 25, Dimeticon-alpha-Octadecyl-omega-hydroxypoly(oxyethylen)-x-Sorbinsäure-Wasser (35:1,5:0,1:63,4), Talkum, Triethylcitrat, Weißer Ton, Titandioxid, Montanglycolwachs.

Hinweise:
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Nicht über 25 °C lagern.

Pflichttext:
Dona® 250 mg überzogene Tabletten
Wirkstoff: Glucosaminhemisulfat. Anwendungsgebiete: Zur Linderung von Symptomen leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks. Gegenanzeigen: Bekannte Überempfindlichkeit gegen Glucosamin oder einen der sonstigen Bestandteile, Schwangerschaft, Stillzeit, Allergie gegen Schalentiere. Nebenwirkungen: Häufig: Übelkeit, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Flatulenz, Verstopfung, Durchfall, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Somnolenz. Gelegentlich: Ekzem, Juckreiz, Hautrötung und Ausschlag, Hitzegefühl. Vereinzelt: Hypercholesterinämie. Nicht bekannt: allergische Reaktion, Schwindelgefühl, Sehstörungen, Asthma und Verschlimmerung von Asthma, Erbrechen, Ikterus, Angioödem, Urtikaria, Ödem, Peripheres Ödem, Erhöhung der Leberenzyme. Stand: März 2018, Meda Pharma GmbH & Co. KG, 61352 Bad Homburg,

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Dona 250 mg überzogene Tabletten

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

D -Glucosamin hemisulfat-Natriumchlorid vom Schalentier: 314,02 mg
D -Glucosamin hemisulfat vom Schalentier: 250 mg
D -Glucosamin vom Schalentier: 196,28 mgMaisstärke
Natriumchlorid
Kochsalz
Natrium-Ion
Siliciumdioxid, hochdisperses
Glucose-Lösung
Saccharose
PEG-35 Rizinusöl
Povidon K25
Dimeticon-α-Octadecyl-ω-hydroxypoly-(oxyethylen)-Sorbinsäure-Wasser (35:1,5:0,1:63,4)
Talkum
Triethylcitrat
Ton, weißer
Titandioxid
Montanglycolwachs
Carmellose natrium
Croscarmellose natrium
Methacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1)
Macrogol 6000
Magnesium stearat (pflanzlich)
Cellulose, mikrokristalline

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Keine Informationen vorhanden.

Wirkungsweise

Keine Informationen vorhanden.

Gegenanzeigen

Keine Informationen vorhanden.

Nebenwirkungen

Keine Informationen vorhanden.

Wichtige Hinweise

Keine Informationen vorhanden.

Zusätzliche Informationen

Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für Dona 250 mg überzogene Tabletten

  • hilft mir

    Von Rudi Seibt am

    Seit Jahren bei mir bewährtes Hausmittel gegen meine Knieartrose. In der Wirkstoffkomination für mich besser verträglich als andere ausprobierte Gelenkpillen.

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Dona 250 mg überzogene Tabletten

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Dona 250 mg überzogene Tabletten

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen