Raucherentwöhnung – Auf schonende Weise rauchfrei

Für viele Menschen ist sie ein treuer Wegbegleiter und zugleich ein kostenintensives und gesundheitsgefährdendes Laster: die Zigarette. In stressigen Situationen spendet sie Beruhigung, an ausgelassenen Abenden Entspannung. Lange Zeit galt sie in Kombination mit einem guten Drink als Symbol eines lässigen Lebensgefühls. Hollywood konnte nicht ohne sie. Und auch in manch weltpolitischer Verhandlung kamen sich erbitterte Gegner bei einer Zigarette näher und entdeckten unverhofft Gemeinsamkeiten. Gerade weil der tiefe Zug in stressigen Phasen Beruhigung verspricht, fällt Rauchern das Aufhören ungemein schwer. Besonders in Anbetracht der drohenden Gesundheitsrisken wie Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen wünschen sich viele oft nichts Sehnlicheres als eine erfolgreiche Rauchentwöhnung. Die vielfach bewährten Pflaster, Kaugummis und Lutschtabletten von Nicotinell® erleichtern die Entwöhnung auf angenehme Weise und können zu einem rauchfreien Alltag führen.

Nikotin macht ähnlich süchtig wie Alkohol und Kokain

Aber warum fällt es vielen Menschen trotz der warnenden Gesundheitsrisiken so schwer, mit dem Rauchen aufzuhören? Sind die Bilder auf den Packungen nicht abschreckend genug oder schmecken Zigaretten so gut? Die Antwort liegt im Nikotin. Nikotin ist ein Bestandteil der Tabakpflanze, ein sogenanntes Alkaloid, das erregend oder lähmend auf das vegetative Nervensystem wirkt. In Verbindung mit anderen Inhaltsstoffen einer Zigarette kann bereits nach wenigen Tagen eine sowohl körperliche als auch psychische Abhängigkeit entstehen. Das Suchtpotenzial ist ähnlich hoch wie bei Alkohol oder Kokain. Durch den Genuss rücken Sorgen in den Hintergrund und ein Wohlbefinden macht sich breit. Der Körper schüttet u. a. die Neurotransmitter Dopamin und Serotonin aus, die der Volksmund auch als Glückshormone bezeichnet. Die Folge: Der Körper gewöhnt sich an den Zustand und verlangt nach mehr – zum Teil in immer höheren Dosen.

Der Raucherentwöhnung stehen die Gewohnheit und Entzugssymptome gegenüber

Rauchen ist auch eine Gewöhnungssache und oftmals ein fester Bestandteil des täglichen Lebens: Die Zigarette zum morgendlichen Kaffee, als eine Art qualmender Absacker nach dem Mittagessen oder zum Einläuten des Feierabends. Viele Versuche der Rauchentwöhnung scheitern daher allein an der Gewohnheit; diese gibt Halt und gehört seit langer Zeit einfach dazu. Aber auch die Entzugssymptome wiegen schwer. Es können Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden oder Unruhe auftreten und von wenigen Tagen bis zu einen Monat anhalten. Zustände, die das Abgewöhnen zusätzlich verkomplizieren und das Rückfallrisiko vergrößern.

Mit reinem Nikotin in die Rauchfreiheit

Die Produkte von Nicotinell® unterstützen die Rauchentwöhnung auf angenehme und effektive Weise und haben sich im Alltag bewährt. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie sofort oder schrittweise erfolgen soll. Die nikotinhaltigen Pflaster, Kaugummis und Lutschtabletten sind individuell dosierbar, nur darf die tägliche Höchstdosis nicht überschritten werden. Zwar klingt es zunächst unlogisch, dass ausgerechnet Nikotin zur Rauchentwöhnung beitragen soll, allerdings weist das Alkaloid eine Besonderheit auf. Im Gegensatz zu nikotinhaltigem Zigarettenrauch besitzt pures Nikotin ein sehr geringes Suchtpotenzial. Stattdessen lindert es bei der Entwöhnung sogar die Entzugssymptome.

Die Rauchentwöhnung ist individuell gestaltbar

Die Produkte von Nicotinell® können einzeln eingenommen oder miteinander kombiniert werden. So versorgen Pflaster den Körper am Tag sowie über Nacht in regelmäßigen Schüben mit Nikotin. Parallel dazu können Kaugummis oder Lutschtabletten eingenommen werden, die den Griff nach der Zigarette ersetzen. Oder die Entwöhnung findet ohne Pflaster und nur mit Lutschtabletten oder Kaugummis statt. Darüber hinaus spenden sie einen frischen Atem und helfen in Kauform sogar gegen verfärbte Raucherzähne. Dabei erfolgt die Rauchentwöhnung in der Regel innerhalb von drei bis sechs Monaten.

Entgiftet zu einem neuen lässigen Lebensgefühl

Die Vorteile einer Rauchentwöhnung liegen auf der Hand: Der Körper wird von den Stoffen des Tabakkonsums entgiftet, das Krankheitsrisiko sinkt und auch der Geldbeutel spürt Entlastung. Außerdem gibt es genügend andere Wege, die ein lässiges Lebensgefühl verkörpern. Pflaster, Kaugummis und Lutschtabletten von Nicotinell® haben sich auf dem Weg dorthin zahlreich bewährt. So bleibt auch mehr Zeit für die richtige Wegbegleiter.

Zu den Produkten von Nicotinell® zur Raucherentwöhnung

————————————

Nicotinell Kaugummi 2 mg Cool Mint/Nicotinell Kaugummi 4 mg Cool Mint/Nicotinell Spearmint 2 mg Kaugummi/Nicotinell Kaugummi Tropenfrucht 4 mg

Wirkstoff: Nicotin

Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Raucher, die zurzeit nicht in der Lage sind, sofort mit dem Rauchen vollständig aufzuhören, können Nicotinell Kaugummi zunächst zur Verringerung ihres Zigarettenkonsums (Rauchreduktion) verwenden, um auf diesem Wege den Einstieg in den Rauchausstieg zu erreichen. Die Stärke zu 4 mg ist angezeigt, wenn es zu schweren Entzugserscheinungen kommt. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten.

Warnhinweis: Enthält Sorbitol, Natrium und Butylhydroxytoluol (E 321).
Apothekenpflichtig. Stand: Cool Mint/Spearmint: 10/2017. Tropenfrucht: 06/2016.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell 17,5 mg/24-Stunden-Pflaster/Nicotinell 35 mg/24-Stunden-Pflaster/Nicotinell 52,5 mg/24-Stunden-Pflaster

Wirkstoff: Nicotin

Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten.
Apothekenpflichtig. Stand: 10/2016.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Nicotinell Lutschtabletten 1 mg Mint

Wirkstoff: Nicotin

Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit durch Linderung von Nicotinentzugssymptomen, einschließlich Craving oder zur zeitweiligen Verringerung des Zigarettenkonsums bei Rauchern, die motiviert sind mit dem Rauchen aufzuhören. Ein permanenter Rauchausstieg ist dabei letztendlich das Ziel. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten.

Warnhinweis: Enthält Maltitol (E 965), Aspartam (E 951) und Natrium.
Apothekenpflichtig. Stand: 06/2016.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Nicotinell Lutschtabletten 2 mg Mint

Wirkstoff: Nicotin

Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit durch Linderung von Nicotinentzugssymptomen, einschließlich Craving oder zur zeitweiligen Verringerung des Zigarettenkonsums bei Rauchern, die motiviert sind mit dem Rauchen aufzuhören. Ein permanenter Rauchausstieg ist dabei letztendlich das Ziel. Die Stärke zu 2 mg ist bei schweren Entzugserscheinungen geeignet. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten.

Warnhinweis: Enthält Maltitol (E 965), Aspartam (E 951) und Natrium.
Apothekenpflichtig. Stand: 06/2016.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizensiert.