Aromatherapie für trüber Tage

Aromatherapie für trübe Tage

Regenfälle, Sturm, der wolkenverhangene Himmel und die Tatsache, dass es früh dunkel wird, machen vielen Menschen in der dunklen Jahreszeit zu schaffen. Sie fühlen sich müde, antriebslos, vielleicht sogar deprimiert. Es fehlt die Wärme und das helle Licht des Sommers. Eine wunderbar natürliche Behandlungsmethode gegen negative Gefühle und Antriebsschwäche ist die Aromatherapie. Sie eignet sich für jedes Alter und ist bei richtiger Anwendung frei von Nebenwirkungen.

Die richtige Anwendung von ätherischen Ölen

Wenn Sie mit ätherischen Ölen etwas für sich und Ihr Umfeld tun wollen, arbeiten Sie nur mit echten Ölen. Synthetische Varianten riechen zwar ebenso, lösen aber nicht die gewünschte Wirkung aus. Ätherische Öle bekommen Sie in Apotheken. Die Wirkung der Öle ist sehr verschieden. So finden Sie anregende und beruhigende Öle, aber auch solche, die die Luft reinigen.

Mischen Sie die Öle aber nicht, wenn Sie damit keine Erfahrung haben, bzw. tasten Sie sich vorsichtig an das Kombinieren heran, ansonsten kann die Wirkung aufgehoben werden. Außerdem können so Gerüche entstehen, die Kopfschmerzen auslösen können. Verwenden Sie auch nur 2-3 Tropfen in eine Schale mit etwas Wasser.

Die Wirkung entfaltet sich vor allem in sogenannten Duftlampen oder Verneblern.  Alternativ zur Duftlampe können Sie die Öle auch in Fußbädern anwenden. Darauf sprechen auch Kinder sehr gut an, die unter Erkältungen leiden oder empfindlich auf Wetterumschwünge reagieren. Respektieren Sie aber, wenn das Kind sich entzieht und das Fußbad nicht will. Sein Sie sparsam mit dem Öl, denn sonst reizt der aufsteigende Dampf die Schleimhäute.

Diese Öle eignen sich für Sie gegen Erkältungen

Wenn Sie spüren, dass Sie eine Erkältung bekommen oder bereits erkältet sind, ist Salbei sehr gut geeignet. Salbei können Sie grundsätzlich als Raumduft bei allen Erkrankungen verwenden, da er die Luft verbessert und Infektionen entgegen wirkt. Aber auch Thymian und Eukalyptus sind sehr gut geeignet. Bedenken Sie, dass diese beiden Düfte sehr intensiv riechen. Es genügt ein dezenter Duft im Raum. Versuchen Sie auch Weihrauch, wenn Sie es mit einer Grippe zu tun haben oder Melisse. Sie werden schnell Ihren Favoriten finden.

Mehr Energie für Sie

Sicher kennen Sie den Geruch von frisch geschälten Orangen. Diesen wohltuenden Duft verdankt die Luft den ätherischen Ölen in der Frucht. Entsprechend sorgen ätherische Öle der Orange als Duft für eine anregende Wirkung. Dieser Gute-Laune-Duft eignet sich aufgrund seiner belebenden  Wirkung nicht für das Schlafzimmer in den Abendstunden, wohl aber für den Frühstücksraum, wie auch für Büroräume. Hier sollten Sie sich aber vorher mit Ihren Kolleginnen und Kollegen absprechen, denn nicht jeder schätzt ätherische Öle. Übrigens können Sie alternativ auch ätherische Öle der Grapefruit oder der Zitrone verwenden.

Öle gegen schwermütige Gedanken

Es liegt auf der Hand, dass frische Düfte die Stimmung eher heben, als das bei schweren Alternativen der Fall ist. Dennoch gibt es ätherische Öle, die sich gegen schwermütige Phasen im Herbst und Winter besonders gut eignen. Dazu gehört die Bergamotte, die nicht nur die Stimmung hebt, sondern auch gegen Appetitlosigkeit, Schlafmangel und innere Unruhe wirkt. Alternativ empfiehlt sich der Duft der Rose oder der Zeder. Wenn Sie den Duft von Lavendel mögen, haben Sie ebenfalls einen Duft gegen die trübe Stimmung.

Tipps zum Schluss

Entscheiden Sie sich aus dem Bauch heraus für Ihren Duft. Öffnen Sie die Flasche, halten Sie sie aber nicht direkt unter die Nase, sondern etwas entfernt. Fächern Sie sich nun aus der Flasche die aufsteigenden Düfte zu. Wenn Sie Ihren Duft gefunden haben und ihn auch unterwegs gern verwenden möchten, geben Sie ein paar Tropfen auf ein Stofftaschentuch und legen Sie das Taschentuch in einen Gefrierbeutel, den Sie gut verschließen. So können Sie unterwegs die Tüte öffnen und je nach Befinden den Duft einatmen. Sie können sich auch 1-2 Tropfen auf das Handgelenk geben und ab und zu daran schnuppern. Die Wirkung bleibt einige Stunden erhalten.