Methionin Stada 500 mg Filmtabletten

Artikelnummer: 00177514
Anbieter: STADAvita GmbH
Inhalt: 100 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 2,61 (13%) gegenüber € 19,90*.
Minus
13%
Statt
19,90 *
nur 17,29 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Methionin Stada 500 mg Filmtabletten (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
x
Weitere verfügbare Produktgrößen: 50 Stück

Beschreibung für Methionin Stada 500 mg Filmtabletten

Zur Harnansäuerung zur Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen (Struvit, Karbonatapatit, Brushit)



Harnsteine sind eine unschöne und vorallem schmerzhalfte Angelegenheit. Wer sich schon einmal mit ihnen rumschlagen musste, kennt die üblen Schmerzen, Methionin STADA beugt der Neubildung von Phosphatsteinen vor und kann den Patienten diese Schmerzen ersparen.



Gute Gründe für Methionin STADA 500 Filmtabletten:

* gut verträglich



Wirkstoff(e): Methionin

Darreichungsform(en): Filmtabletten

Dosierung: 3 mal täglich 1-2 Tabl.



STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel



Stand: Februar 2005



Quelle: www.stada.de


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete

    • Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Ansäuerung des Harns.

    • Das Arzneimittel wird angewendet zur Ansäuerung des Harns mit dem therapeutischen Ziel:

      • Optimierung der Wirkung von Antibiotika mit Wirkungsoptimum im sauren Urin (pH 4 - 6): z.B. Ampicillin, Carbenicillin, Nalidixinsäure, Nitrofurane

      • Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen (Struvit, Karbonatapatit, Brushit)

      • Hemmung des Bakterienwachstums.




    Gegenanzeige
    • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden

      • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen L-Methionin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind

      • bei der angeborenen Stoffwechselerkrankung Homocysteinurie

      • bei Harnsäure- und Zystinsteinleiden (Stoffwechselprodukte)

      • bei eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz)

      • bei vermehrter Ablagerung von Calciumoxalatkristallen im Nierengewebe und/oder anderen Organen (Oxalose)

      • bei Mangel an Methionin-Adenosyltransferase (Stoffwechselerkrankung)

      • bei stoffwechselbedingter Übersäuerung des Blutes (metabolischer Azidose z.B. renal-tubulärer Azidose von Säuglingen).

      • Es besteht die Gefahr der Synthese von Nerven schädigenden organischen Verbindungen (neurotoxischer Merkaptane) im bakteriellen Stoffwechsel. Daher sollten Patienten mit Leberfunktionsstörung oder durch eine Lebererkrankung verursachter Hirnveränderung (hepatogener Enzephalopathie) kein L-Methionin einnehmen.



    Nebenwirkungen

    • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    • Bei Patienten, bei denen die Gefahr einer Übersäuerung des Blutes (Azidose) besteht, kann es zur Verschiebung des Blut-pH-Wertes in den sauren Bereich kommen.

    • Die Einnahme von dem Arzneimittel kann zu Erbrechen, Übelkeit, Schläfrigkeit und Reizbarkeit führen.

    • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.


    Dosierung
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Schwangerschaftshinweis
    • Schwangerschaft und Stillzeit

      • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

      • Obwohl derzeit keine Hinweise auf schädigende Wirkungen auf das Ungeborene (embryotoxische/teratogene Wirkungen) vorliegen, sollte das Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.



    Anwendungshinweise
    • Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise einem Glas Wasser).

    Wechselwirkungen
    • Bei Einnahme von dem Arzneimittel mit anderen Arzneimitteln

      • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

      • Das Arzneimittel kann zur Verschlechterung der Wirksamkeit von L-Dopa bei Patienten mit Morbus Parkinson (Schüttellähmung) führen. Eine erhöhte Dosierung von L-Methionin sollte bei

      • Methionin kann die Wirkung von Wirkstoffen, wie z.B. Penicilline, Sulfonamide und Nalidixinsäure, verstärken.

      • Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.



     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Thomapyrin Intensiv Tabletten
    Statt

    7,97*

    nur € 6,49
    Dolormin GS mit Naproxen Tabletten
    Statt

    14,80*

    nur € 12,79
    Paracetamol Ratiopharm 500 mg Tabletten
    Statt

    2,50*

    nur € 1,69
    Abtei Gelenk 1. 100 Tabletten
    Statt

    8,39*

    nur € 7,12
    ASS Ratiopharm 100 mg TAH Tabletten
    Statt

    4,05*

    nur € 2,99
    Bepanthen Wund- und Heilsalbe
    Statt

    13,51*

    nur € 11,19
    Bepanthen Wund- und Heils...
    100 Gramm

    Grundpreis:
    € 11,19 pro 100 Gramm
    Bepanthen Wund- und Heilsalbe
    Statt

    5,11*

    nur € 4,49
    Bepanthen Wund- und Heils...
    20 Gramm

    Grundpreis:
    € 22,45 pro 100 Gramm
    Gehwol med Lipidro-Creme
    Statt

    9,50*

    nur € 8,29
    Gehwol med Lipidro-Creme
    125 Milliliter

    Grundpreis:
    € 6,63 pro 100 Milliliter
    Sterican Kanülen Luer-Lok 0,40x20 mm Gr. 20 Grau
      nur € 3,89

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Methionin Stada 500 mg Filmtabletten
    Statt

    19,90*

    nur € 17,29