Methionin AL 500 Filmtabletten

Artikelnummer: 01300721
Anbieter: ALIUD Pharma GmbH
Inhalt: 50 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 1,71 (16%) gegenüber € 10,40*.
Minus
16%
Statt
10,40 *
nur 8,69 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Methionin AL 500 Filmtabletten (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
x
Weitere verfügbare Produktgrößen: 100 Stück

Beschreibung für Methionin AL 500 Filmtabletten

Methionin AL 500 mg

Wirkstoff: Methionin. Zur Harnansäuerung mit dem therapeutischen Ziel: Optimierung der Wirkung von Antibiotika mit Wirkungsoptimum im sauren Urin (pH 4-6): z.B. Ampicillin, Carbenicillin, Nalidixinsäure, Nitrofurane. Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen (Struvit, Karbonatapatit, Brushit). Hemmung des Bakterienwachstums.

ALIUD PHARMA® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen

Stand: Mai 2014



Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete

    • Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Ansäuerung des Harns.

    • Das Arzneimittel wird angewendet zur Ansäuerung des Harns mit dem therapeutischen Ziel:

      • Optimierung der Wirkung von Antibiotika mit Wirkungsoptimum im sauren Urin (pH 4 - 6): z.B. Ampicillin, Carbenicillin, Nalidixinsäure, Nitrofurane

      • Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen (Struvit, Karbonatapatit, Brushit)

      • Hemmung des Bakterienwachstums.




    Gegenanzeige
    • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden

      • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen L-Methionin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind

      • bei der angeborenen Stoffwechselerkrankung Homocysteinurie

      • bei Harnsäure- und Zystinsteinleiden (Stoffwechselprodukte)

      • bei eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz)

      • bei vermehrter Ablagerung von Calciumoxalatkristallen im Nierengewebe und/oder anderen Organen (Oxalose)

      • bei Mangel an Methionin-Adenosyltransferase (Stoffwechselerkrankung)

      • bei stoffwechselbedingter Übersäuerung des Blutes (metabolischer Azidose z.B. renal-tubulärer Azidose von Säuglingen).

      • Es besteht die Gefahr der Synthese von Nerven schädigenden organischen Verbindungen (neurotoxischer Merkaptane) im bakteriellen Stoffwechsel. Daher sollten Patienten mit Leberfunktionsstörung oder durch eine Lebererkrankung verursachter Hirnveränderung (hepatogener Enzephalopathie) kein L-Methionin einnehmen.



    Nebenwirkungen

    • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    • Bei Patienten, bei denen die Gefahr einer Übersäuerung des Blutes (Azidose) besteht, kann es zur Verschiebung des Blut-pH-Wertes in den sauren Bereich kommen.

    • Die Einnahme von dem Arzneimittel kann zu Erbrechen, Übelkeit, Schläfrigkeit und Reizbarkeit führen.

    • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.


    Dosierung
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Schwangerschaftshinweis
    • Schwangerschaft und Stillzeit

      • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

      • Obwohl derzeit keine Hinweise auf schädigende Wirkungen auf das Ungeborene (embryotoxische/teratogene Wirkungen) vorliegen, sollte das Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.



    Anwendungshinweise
    • Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise einem Glas Wasser).

    Wechselwirkungen
    • Bei Einnahme von dem Arzneimittel mit anderen Arzneimitteln

      • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

      • Das Arzneimittel kann zur Verschlechterung der Wirksamkeit von L-Dopa bei Patienten mit Morbus Parkinson (Schüttellähmung) führen. Eine erhöhte Dosierung von L-Methionin sollte bei

      • Methionin kann die Wirkung von Wirkstoffen, wie z.B. Penicilline, Sulfonamide und Nalidixinsäure, verstärken.

      • Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.



     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Orthomol Tendo Graulat/Kapseln 30 Kombipackung
    Statt

    65,75*

    nur € 48,49
    ACC 100 Tabs Tabletten
    Statt

    6,37*

    nur € 5,19
    Allergolact Filmtabletten
    Statt

    27,50*

    nur € 17,95
    L-Lysin 500 mg Kapseln
    Statt

    14,45*

    nur € 13,79
    Coenzym Q10 GPH 15 mg Kapseln
    Statt

    10,45*

    nur € 10,09
    Arnica D 6 Globuli
    Statt

    9,50*

    nur € 7,99
    Arnica D 6 Globuli
    10 Gramm

    Grundpreis:
    € 79,90 pro 100 Gramm
    NUX Vomica D 6 Globuli
    Statt

    9,50*

    nur € 7,99
    NUX Vomica D 6 Globuli
    10 Gramm

    Grundpreis:
    € 79,90 pro 100 Gramm
    Zentramin Classic Tabletten
    Statt

    33,00*

    nur € 22,45
    Optive Augentropfen
    Statt

    41,95*

    nur € 27,59
    Optive Augentropfen
    3 x 10 Milliliter

    Grundpreis:
    € 91,97 pro 100 Milliliter

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Methionin AL 500 Filmtabletten
    Statt

    10,40*

    nur € 8,69