KöRPERFETTANALYSE

Die modernen Waagen können heutzutage mehr, als nur das Gewicht zu messen. Besonders interessant für Sportler oder Personen, die sich in einer Diät befinden, ist dabei die Bestimmung des Körperfett- und des Muskelanteils. Wie funktionieren solche Messungen, und wie genau sind sie? Fitnessgeräte von Eurapon – für Ihr persönliches Fitness- und Wohlbefinden!

Körperfettanalyse (1 bis 2 von insgesamt 2):

Relevanz
Omron Bf306 Körperfettmessgerät (Art.-Nr.: 02585192)
(Art.-Nr.: 02585192)
Anbieter: Hermes Arzneimittel GmbH
1 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 17,05 (21%)
Minus
21%
Statt
79,00*
nur € 61,95
inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Artikel in den Warenkorb legen
x
Omron HBF-511b Körperfettwaage Blau (Art.-Nr.: 07280474)
(Art.-Nr.: 07280474)
Anbieter: Hermes Arzneimittel GmbH
1 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 32,68 (25%)
Minus
25%
Statt
129,00*
nur € 96,32
inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Artikel in den Warenkorb legen
x
Relevanz

Körperfettanteil sagt mehr aus als Gewicht

Stundenlanges Training an Fitnessgeräten oder mehrwöchige Diäten sind anstrengend. Stetige Erfolge sind hier eine wichtige Motivation. In dem Zusammenhang ist die Kontrolle des Körpergewichts allein jedoch nicht aussagekräftig, da sie nichts über den Körperfettanteil, also die Verteilung von Körperfett und Muskelmasse im eigenen Körper aussagt.

Stagniert das Gewicht, könnte dies beispielsweise an neu aufgebauter Muskelmasse liegen, die schwerer ist als das Körperfett. Und auch nach einer Diät ist es wichtig zu erfahren, ob wirklich Fett verloren oder lediglich Muskelmasse abgebaut wurde, wie es häufig bei radikalen Diäten der Fall ist.
 
Der ideale Anteil an Körperfett ermisst sich am Geschlecht und am Alter. Bei Frauen liegt der Durschnitt bei 25% und bei Männern beträgt er 20%. Generell gilt: Je niedriger der Körperfettanteil, desto mehr Muskelmasse ist im Körper vorhanden.

Wie funktioniert ein Körperfettanalysegerät?

Das Verfahren, das den meisten Körperfettwaagen zugrunde liegt, nennt sich „Bioelektrische Impedanz-Analyse“. Dabei werden mit Hilfe von Elektroden nicht wahrnehmbare elektrische Impulse durch den Körper gesendet. Da Körperfett und Muskeln unterschiedliche Leitfähigkeiten besitzen, werden verschiedene Widerstände vom Gerät aufgenommen. Zusammen mit den bei der Erstbenutzung eingegebenen persönlichen Daten wie

  • • Alter,
  • • Geschlecht und
  • • Körpergröße

werden mithilfe eines automatischen Algorithmus dann die Körperfett- und Muskelwerte ermittelt.
 
Für die Genauigkeit solcher Messungen gilt, dass sie umso präziser sind, je mehr Elektroden an unterschiedlichen Teilen des Körpers befestigt werden. Aus diesem Grund werden neben den Körperfettwaagen auch Körperfettmessgeräte angeboten, bei denen elektrische Impulse durch die Hände gesendet werden.

Kann ein Körperfettanalysegerät auch verfälschte Ergebnisse anzeigen?

Diverse Faktoren können die Messgenauigkeit der Körperfettanalysegeräte verfälschen. Um immer dieselbe Basis für die Analyse zu haben, empfiehlt es sich, den Zeitpunkt der Messung, z.B. morgens nach dem Aufstehen, sowie den Untergrund, auf dem die Waage steht, immer beizubehalten. Das Messergebnis wird auch durch den Feuchtigkeitshaushalt im Körper beeinflusst. Schwitzende Füße, eine volle Blase und unverdaute Nahrung können somit ursächlich für falsche Ergebnisse sein.
 
Auch Metallplatten oder künstliche Gelenke beeinflussen das Ergebnis. In diesen Fällen sollte vorab mit dem behandelnden Arzt gesprochen werden, ob die Verwendung einer Körperfettwaage sinnvoll ist. Frauen in der Schwangerschaft und Personen mit einem Herzschrittmacher oder anderen elektronischen Implantaten sollten von einer Nutzung komplett absehen.
 
Außerdem ist es wichtig, sich nicht allzu häufig auf die Waage zu stellen. Der Fettabbau sowie der Muskelaufbau benötigen Zeit. Ideal ist eine Kontrolle deshalb einmal pro Monat.