Produkte

{{{name}}} {{attributes.packageSize}},  {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Zinkbrause Verla 25 mg

Zinkbrause Verla 25 mg

Abb. ähnlich

PZN:
01564526
Anbieter:
Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Darreichungsform:
Brausetabletten
Inhalt:
40 St
Grundpreis:
0,30 € 0,30 € 0,30 € 0,30 € *  pro  1 St
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
11,89 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 01564526 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement, das im Körper für eine Vielzahl von Funktionen benötigt wird. Beschwerden durch einen Mangel an Zink können sich deshalb in vielerlei Krankheitsanzeichen äußern, z.B. Veränderungen an Haut, Haaren, Nägeln und Sinnesorganen, schlechte Heilung von Wunden oder erhöhte Krankheitsanfälligkeit durch eingeschwächtes Immunsystem. Der Grund für eine Unterversorgung an Zink kann eine unzureichende Zinkzufuhr mit der Nahrung sein (z.B. Reduktionsdiäten, Fastfood, Magersucht). In der Praxis spielen häufig noch andere Faktoren eine wichtige Rolle, insbesondere erhöhte Zinkverluste (z.B. Diabetes, Lebererkrankungen, starkes Schwitzen, Verletzungen, Abführmittel), eine gestörte Aufnahme in das Blut (z.B. Vegetarier, Darmerkrankungen) oder ein erhöhter Bedarf (z.B. Wachstum, Wundheilung, Schwangerschaft, Stillzeit).

Zur Behandlung eines Zinkmangels stehen mit Zink Verla® 10 (Tabletten) und Zinkbrause Verla® 25 mg (Brausetabletten) Arzneimittel zur Verfügung, die ohne Rezept.

Bitte beachten Sie: Da Zink in reiner Form nicht vorkommt, enthalten Präparate das Zink immer in Form einer Zinkverbindung (z.B. Zink-D-gluconat). Bei den Zinkpräparaten von Verla-Pharm entspricht die Zahl im Namen des Präparats dem tatsächlichen Gehalt an Zink (Zink Verla® 10 enthält 10 mg Zink, Zinkbrause Verla® 25 mg enthält 25 mg Zink). Bei anderen Produkten dagegen kann diese Zahl auch für die Menge der eingesetzten Zinkverbindung stehen. Dadurch kann (fälschlicherweise) der Eindruck eines sehr hohen Zinkgehalts des Präparats erweckt werden.

Die Einnahme von Zink Verla® 10 oder Zinkbrause Verla® 25 mg ist dann angezeigt, wenn der Körper unzureichend mit Zink versorgt ist. Dies kann sich in einer Vielzahl von Beschwerden äußern, z.B. erhöhte Krankheitsanfälligkeit, trockene, schuppende Haut, glanzloses, brüchiges Haar, Haarausfall, brüchige Nägel und Querfurchen, schlecht heilende Wunden, Geschmacksstörungen, Entzündungen der Mundschleimhaut und Zunge oder Störungen der Fruchtbarkeit.

Zinkbrause Verla® 25 mg:
1 Brausetablette enthält: 69 mg Zinksulfat · H2O, entsprechend 25 mg Zink pro Brausetablette.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Zinkbrause Verla 25 mg

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Zinksulfat-1-Wasser: 68,6 mg
Zink-Ion: 25 mgZitronen-Aroma
Sorbitol
Citronensäure
Natriumhydrogencarbonat
Natron
Natrium bicarbonat
Natriumcarbonat
Natriumcitrat-2-Wasser
Saccharin natrium-2-Wasser
Natrium cyclamat
Natrium-Ion

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zuÜbelkeit, Erbrechen und metallischem Geschmack kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es beeinflusst die Funktion von Vitaminen und Enzymen und wirkt sich auf Zellwachstum und Immunsystem aus.
Äußerlich auf der Haut angewendet wirkt Zink gegen Krankheitserreger und Entzündungen und fördert die Wundheilung.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Zink!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952) oder gegen Sulfonamide!
- Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zusätzliche Informationen

Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für Zinkbrause Verla 25 mg

Wir haben keine Bewertung zu diesem Artikel gefunden.

Schreiben Sie die erste Kundenbewertung!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Zinkbrause Verla 25 mg

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Zinkbrause Verla 25 mg

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen