Produkte

{{{name}}} {{attributes.packageSize}},  {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Traumaplant Creme

Traumaplant Creme

Abb. ähnlich

PZN:
03343195
Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Darreichungsform:
Creme
Inhalt:
100 g
Grundpreis:
15,11 € 15,11 € 15,11 € 15,11 € *  pro  100 g
arzneimittel

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 03343195 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

0

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

Die pflanzliche Schmerzsalbe mit Wundheilung
Traumaplant® Salbe zeichnet sich durch ausgeprägt schmerzstillende, abschwellende sowie entzündungshemmende Effekte bei Gelenk- und Muskelschmerzen, Sport- und Unfallverletzungen, Prellungen und Verstauchungen aus. Insbesondere auch bei Rückenschmerzen im Schulter-. Nacken und Rückenbereich, bei schmerzhaften Verspannungen sowie Gelenk- und Muskelschmerzen zeigt Traumaplant® eine rasch einsetzende und ausgeprägte schmerzstillende Wirksamkeit.
Traumaplant® ist ausgezeichnet verträglich und eignet sich für eine dauerhafte Anwendung. Durch ihre zudem wundheilende Wirkung eignet sich Traumaplant® Salbe auch bei Verletzungen mit Hautabschürfungen / Schürfwunden.
Traumaplant® Salbe wirkt an der Oberfläche, direkt an der Verletzung und ist zugleich tiefenwirksam– bedeutsam bei tiefer liegenden Entzündungen und Blutergüssen nach stumpfen Verletzungen.
Bei Verletzungen, Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen
Schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend
Bei Schürfwunden, zusätzlich wundheilend
Hochdosiertes Beinwell-Konzentrat aus Blüten und Blättern
Für den Salbenverband gut geeignet
Traumaplant® enthält als natürlichen Wirkstoff ein hochdosiertes Beinwellkonzentrat, das aus den Blüten und Blättern eines besonderen Arznei-Beinwells hergestellt wird und in kontrolliertemökologischen Eigenanbau in einer oberbayerischen Klostergärtnerei kultiviert wird.
Pflichtangaben:Wirkstoff: Beinwell-Konzentrat.Anwendungsgebiete: Prellungen und Verstauchungen (bei Sport- und Unfallverletzungen). Gelenk- und Muskelschmerzen. Schlecht heilende Wunden.
Harras Pharma Curarina Arzneimittel GmbH, München. www.harraspharma.de

 

Bildquelle: Klosterfrau-Gesundheitsservice

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Traumaplant Creme

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Beinwellkraut-Zubereitung (2-3:1): 100 mg
Beinwellkraut-Presssaft (3-8:1): 40 mg
Beinwellkraut-Presssaftrückstandsextrakt (3-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V): 60 mgRosmarinöl
DL -α-Tocopherol acetat
Citronensäure
Wasser, gereinigtes
Sorbinsäure
Hydroxyethylsalicylat
Macrogol-20-glycerolmonostearat
Glycerolmono/di(palmitat/stearat)
Octyldodecanol
Isopropyl myristat
Propylenglycol
Dimeticon 100

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Die mit dem Arzneimittel behandelte(n) Stelle(n) können mit einem Verband bedeckt werden. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten und Augen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Beinwell und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Als typisches Rauhhaargewächs ist der Stängel steif behaart, die dunkelgrünen lanzettförmigen Blätter runzelig mit deutlicher Nervatur. Die Unterseite erscheint durch die dichte Behaarung grau-weiss. Röhrenförmige blauviolette Blüten hängen in Wicken.
- Vorkommen: Europa, Asien, Nordamerika
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Allantoin, Schleime, Gerbstoffe
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus den Wurzeln und dem blühenden Kraut
Äusserlich angewendet lässt das im Beinwell enthaltene Allantoin Wunden schneller heilen. Die Schleimstoffe wirken reizlindernd und die Gerbstoffe hemmen Entzündungen der Haut.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 4 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
- Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherischeÖle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!

Zusätzliche Informationen

Unsere Kundenbewertungen für Traumaplant Creme

Wir haben keine Bewertung zu diesem Artikel gefunden.

Schreiben Sie die erste Kundenbewertung!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Traumaplant Creme

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Traumaplant Creme

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen