E-Rezept einlösen

Sie können den Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts entweder mit der Kamera Ihres Endgeräts scannen oder alternativ auch ein Bild des Ausdrucks zur Einlösung Ihres E-Rezepts an uns hochladen.

Kamera aktivieren
und Code scannen

Sobald Sie den Zugriff auf Ihre Kamera gestattet haben, können Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf Ihrem E-Rezept einscannen.

Jetzt Scanvorgang starten

Oder Bild des E-Rezept-Ausdrucks
hochladen

Bild des E-Rezept-Ausdrucks hochladen

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

Jetzt hochladen

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Sie können mehrere E-Rezepte nacheinander scannen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Sie können mehrere E-Rezepte nacheinander scannen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

E-Rezept
hochladen

Beim Klick auf “E-Rezept als Bild hochladen” öffnet sich ein Dialog, bei dem Sie die Datei auf Ihrem Computer auswählen können.

Maximale Bildgröße ist 15 MB.

E-Rezept als Bild hochladen

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Durchfall als Symptom

Durchfall, also flüssiger Stuhl, trifft jeden Menschen im Laufe des Lebens und kann über eine mehr oder weniger lange Phase anhalten.

Häufig sind Magen-Darm-Probleme oder ein Infekt für den Durchfall (Diarrhö) verantwortlich, wobei unabhängig von der Ursache viele hilfreiche Maßnahmen für den Verdauungstrakt eingeleitet werden können. Im Folgenden zeigt Ihnen die eurapon Online-Apotheke, wie Durchfall entsteht und mit welchen Mitteln Sie erfolgreich gegen diesen vorgehen können.

Wie kommt es zu Durchfall?

Eine kurze Übersicht über das Bekannte Symptom

Durchfall hat als Symptom verschiedene Ursachen, die allesamt auf eine Fehlfunktion des Darmes beim Stoffwechsel hindeuten. Ein bekannter Auslöser ist die Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln, bei denen nicht aufnehmbare Bestandteile der Nahrung schnell und direkt über den Darm ausgeleitet werden. Auch Medikamente könnte als Nebenwirkungen eine Diarrhö verursachen. Andere Auslöser sind chronische Darmerkrankungen oder eine Lebensmittelvergiftung, bei denen die Schleimhaut des Darms aktiv Wasser abgibt.

Ein weiterer Auslöser des Durchfalls kann ein akuter Befall des Darms mit Bakterien, Pilzen oder anderen Erregern sein. Diese beeinflussen den natürlichen Verdauungsvorgang, so dass der Darminhalt nicht richtig verdaut und sofort wieder ausgeschieden wird.
Letztlich ist auch das sogenannte Reizdarmsyndrom ein häufiger Auslöser der Diarrhö, da es hier zu schnelleren Darmbewegungen kommt und der Stuhl nicht durch ausreichend Flüssigkeit gebunden werden kann. Durchfall ist deshalb eines der häufigsten Symptome bei einem Magen-Darm-Infekt oder -Virus.

Wie entsteht Durchfall?

Beim klassischen Durchfall ist vor allem der Dickdarm betroffen. In einem gesunden Organismus bewegt sich der Nahrungsbrei langsam durch den Darm, wo in verschiedenen Abschnitten Nährstoffe aufgenommen und Flüssigkeit zugegeben wird. Hierdurch entsteht am Ende ein gesunder Stuhl mit einer festen Konsistenz. Bei einem Durchfall sondert die Darmschleimhaut so viel Wasser ab, dass der Stuhl ganz flüssig ist; normalerweise handelt es sich dabei um eine physiologische Abwehrreaktion des Darms gegen krankmachende Noxen.