E-Rezept einlösen

Sie können den Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts entweder mit der Kamera Ihres Endgeräts scannen oder alternativ auch ein Bild des Ausdrucks zur Einlösung Ihres E-Rezepts an uns hochladen.

Kamera aktivieren
und Code scannen

Sobald Sie den Zugriff auf Ihre Kamera gestattet haben, können Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf Ihrem E-Rezept einscannen.

Jetzt Scanvorgang starten

Oder Bild des E-Rezept-Ausdrucks
hochladen

Bild des E-Rezept-Ausdrucks hochladen

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

Jetzt hochladen

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Sie können mehrere E-Rezepte nacheinander scannen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Sie können mehrere E-Rezepte nacheinander scannen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

E-Rezept
hochladen

Beim Klick auf “E-Rezept als Bild hochladen” öffnet sich ein Dialog, bei dem Sie die Datei auf Ihrem Computer auswählen können.

Maximale Bildgröße ist 15 MB.

E-Rezept als Bild hochladen

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Karies

Karies ist die mit Abstand häufigste Zahnerkrankung, von der ein Großteil der gesamten Bevölkerung betroffen ist. Dabei gibt es es einfache und effektive Vorsorgemaßnahmen. eurapon informiert über Ursachen, Symptome, Behandlung und mehr von Karies.

Definition: Was ist Karies?

Bei Karies, auch als Zahnkaries und (fälschlicherweise) Zahnfäule bekannt, ist eine multifaktorielle Erkrankung, die sowohl das Zahnhartgewebe als auch den Zahnschmelz betreffen kann. Beteiligt an der Entstehung sind insbesondere spezielle Mikroorganismen, allen voran Bakterien. Karies ist eine Erkrankung, die weder übertragbar noch ansteckend ist.

Was sind die Ursachen von Karies?

Hauptursache der Karies sind grundsätzlich Bakterien, welche sich unter anderem auf der Zahnoberfläche und in den Zahnzwischenräumen ansiedeln. Diese können sich auch in großer Vielzahl innerhalb einer gesunden Mundflora befinden. In Kombination mit Nahrungsresten, die nicht sorgfältig von den Zahnoberflächen oder aus den Zahnzwischenräumen entfernt werden, gehen diese Bakterien eine Verbindung ein, die zur sogenannten Plaque führt. Dieser Zahnbelag entsteht dadurch, dass die Bakterien vorhandene Nahrungsreste verwerten und dabei Plaquesäuren bilden. Diese wiederum greifen den Zahnschmelz an und es beginnt ein Prozess der sogenannten Demineralisation. Schreitet dieser Prozess voran, entsteht Karies, welcher sich immer weiter ins Innere des Zahns vertiefen kann.