E-Rezept einlösen

Sie können den Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts entweder mit der Kamera Ihres Endgeräts scannen oder alternativ auch ein Bild des Ausdrucks zur Einlösung Ihres E-Rezepts an uns hochladen.

Kamera aktivieren
und Code scannen

Sobald Sie den Zugriff auf Ihre Kamera gestattet haben, können Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf Ihrem E-Rezept einscannen.

Jetzt Scanvorgang starten

Oder Bild des E-Rezept-Ausdrucks
hochladen

Bild des E-Rezept-Ausdrucks hochladen

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

Jetzt hochladen

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Sie können mehrere E-Rezepte nacheinander scannen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Sie können mehrere E-Rezepte nacheinander scannen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

E-Rezept
hochladen

Beim Klick auf “E-Rezept als Bild hochladen” öffnet sich ein Dialog, bei dem Sie die Datei auf Ihrem Computer auswählen können.

Maximale Bildgröße ist 15 MB.

E-Rezept als Bild hochladen

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Hand- & Fußpflege in verschiedenen Jahreszeiten

Eine durchdachte und abgestimmte Pflege der Hände und Füße sollten Sie immer von den äußeren Bedingungen abhängig machen. Während im Winter ein besonderer Schutz vor Kälte und Einrissen der Haut wichtig ist, werden Sie im Sommer eine Schweißbildung und die Ausbreitung von Pilzen verhindern wollen. In allen Jahreszeiten die richtige Hand- und Fußpflege durchzuführen, sichert Ihnen ein beschwerdefreies Leben zu und stellt eine gehobene Ästhetik Ihrer Hände und Füße sicher. Im Folgenden erfahren Sie, worauf es in den einzelnen Jahreszeiten ankommt und welche Vorteile Sie durch die jeweilige Hand- und Fußpflege genießen.

Worauf ist in der "kalten" Jahreshälfte zu achten?

Im Spätherbst und Winter ist Ihre Haut besonders stark auf eine abgestimmte Pflege angewiesen. Die trockene und kalte Luft beansprucht die Haut mehr als in anderen Jahreszeiten. Heizungsluft in geschlossenen Räumen trägt außerdem zum Austrocknen der Haut bei. Besonders oft sind Hände und Füße betroffen, Hautbereiche wie die Zwischenräume von Zehen und Fingern sind für Einrisse besonders anfällig.

Um die Ansteckung mit Grippe oder Infekten zu vermeiden, ist häufiges Händewaschen im Winter an der Tagesordnung. Dies wird zur Belastung der Hände und trocknet diese durch den häufigen Kontakt mit Wasser zusätzlich aus. Wichtig ist deshalb, Ihre Haut über die Wintermonate hinweg mit ausreichend Feuchtigkeit und wertvollen Nährstoffen zu versorgen. Auch das Auftragen einer Fettcreme oder Zinksalbe bietet sich an, wenn Ihre Haut sehr trocken und rissig ist.

Es gibt viele Möglichkeiten, der Haut von Händen und Füßen eine echte Wohltat in den Wintermonaten zu gönnen. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören:

  • Salben und Cremes mit hochwertigen Inhaltsstoffen
  • gelegentliche Fußbäder, z. B. zum Lösen von Hornhaut
  • Auftragen pflegender Öle

Gerade eine reichhaltige Pflegecreme für den Winter sollte Sie im Alltag begleiten und aus Gewohnheit aufgetragen werden. Von vielen Herstellern werden Wintercremes angeboten, die schnell einziehen und keine unnötig rückfettende Wirkung bei alltäglichen Handgriffen haben. Natürlich werden auch Handschuhe oder wärmende Socken zur Wohltat für Hände und Füße, um die Auswirkungen der Kälte zu reduzieren.