Produkte

{{{name}}} {{attributes.packageSize}},  {{attributes.supplierName}} {{attributes.PreisDE}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Sinei Hartkapseln

Sinei Hartkapseln

Abb. ähnlich

PZN:
00079332
Anbieter:
Aristo Pharma GmbH
Darreichungsform:
Hartkapseln
Inhalt:
30 St
Grundpreis:
0,15 € * pro 1 St
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
- 16 %
4,59 € statt 5,45 € *

inkl. MwSt. Versand

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 00079332 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

0

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

Die Traubensilberkerze enthält Inhaltsstoffe, welche die typischen Beschwerden der Wechseljahre deutlich lindern oder sogar beseitigen können. In der Frauenheilkunde nimmt die Silbertraubenkerze heute eine besondere Stellung ein, da die oft propagierte Hormonersatztherapie nicht immer sinnvoll ist und bei bestimmten Erkrankungen gar nicht eingesetzt werden darf. Darüber hinaus werden Hormone auch nicht von allen Frauen gleich gut vertragen, so dass sich diese Arzneipflanze für viele Anwenderinnen als eine wirksame und verträgliche Alternative zur Behandlung ihrer klimakterischen Beschwerde durchgesetzt hat.

Den Namen Silbertraubenkerze verdankt die Arzneipflanze ihrer Erscheinung mit weißlich- silberfarbenen Blüten, die in Traubenform angeordnet sind. Der bis zu 2,5 m hohe Strauch ist ausdauernd und übersteht die kalten Winter Nordamerikas.

Als arzneilich wirksame Zubereitungen werden getrocknete und geschnittene Teile der Wurzeln und der unterirdischen Sprossachse (Rhizome) verwendet, die mit einem speziellen Auszugsverfahren extrahiert werden.

Die wirksamen Pflanzenstoffe wirken ähnlich den weiblichen Hormonen und wurden deshalb gern als 'Phyto-Hormone' bezeichnet. Heute wissen wir, dass diese Stoffe sehr wohl einen positiven und direkt regulierenden Einfluss auf das weibliche Hormonsystem haben, dabei jedoch ohne die unerwünschten Begleitwirkungen der tatsächlichen Hormone, eingesetzt werden können. Die typischen, aber auch vielfältigen Symptome, die durch die hormonelle Umstellung in Ihrem Körper ausgelöst werden wie körperliche Beschwerden (z. B. Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Haut- und Schleimhautprobleme) und seelische Beschwerden (z. B. Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Schlafstörungen) werden auf sanfte Art und Weise behandelt. Dabei wird vor allem eine zusätzliche Belastung des Körpers mit Hormonen vermieden.

Wirkstoff:
Cimicifugawurzelstock-Trockenextrakt.

Anwendungsgebiete:
Zur Besserung von psychischen und neurovegetativen Beschwerden, bedingt durch die Wechseljahre.

Dosierung:
Täglich eine Kapsel.

Indikation:
Zur symptomatischen Therapie von psychischen und neurovegetativen Beschwerden, bedingt durch die Wechseljahre. Hinweis: - Bei Störungen bzw. Wiederauftreten der Regelblutung sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die der Abklärung durch einen Arzt bedürfen. - Sollten vaginale Blutungen oder andere Symptome auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
 
Wirkstoffe:
Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (4,5-8,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Sinei Hartkapseln

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (4,5-8,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V): 6,5 mgWasser, gereinigtes
Chlorophyllin-Kupfer-Natrium-Komplex
Titandioxid
Eisen(III)-oxid
Kohlenhydrate
Siliciumdioxid, hochdisperses
Lactose-1-Wasser
Cellulosepulver
Magnesium stearat
Talkum
Maisstärke
Gelatine
Natriumdodecylsulfat

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohneärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden.

Überdosierung?
Bei einerÜberdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden und Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern undälteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Traubensilberkerze und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

- Aussehen: aufrechte, mehrjährige Staude mit dickem, dicht bewurzeltem Wurzelstock und großen, zwei- bis dreifach gefiederten Blättern; die weißlichen Blüten sind traubenförmig angeordnet
- Vorkommen: Europa, Nordamerika, Asien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Triterpenglykoside (Cimicifugosid, Actein, Cimiracemoside A, C und F)
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakt aus den unterirdische Bestandteilen (Wurzelstock)
Extrakte von Traubensilberkerze-Wurzelstock beeinflussen die Wirkung weiblicher Hormone, vor allem Estrogen, und werden daher bei Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
-Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Estrogenabhängiger Tumor, auch in der Vorgeschichte

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Leberfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Erwachsene unter 45 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Durchfälle
-Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Hautausschlag
- Juckreiz
- Nesselausschlag
- Schwellungen im Gesicht
- Wassereinlagerungen (Ödeme)
- Gewichtszunahme

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
- Vorsicht bei Allergie gegen Chlorophyll (E-Nummer E 140) und andere Porphyrine!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zusätzliche Informationen

Unsere Kundenbewertungen für Sinei Hartkapseln

Wir haben keine Bewertung zu diesem Artikel gefunden.

Schreiben Sie die erste Kundenbewertung!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Sinei Hartkapseln

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Sinei Hartkapseln

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen