Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Ozym 20.000 Hartkapseln Magensaftr.

Ozym 20.000 Hartkapseln Magensaftr.

Abb. ähnlich

PZN:
06958112
Anbieter:
Trommsdorff GmbH & Co. KG
Darreichungsform:
Kapseln
Inhalt:
100 St
Grundpreis:
0,27 € *  pro  1 St
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
- 30 %
26,89 €
statt 38,50 € * statt 38,50 € * statt 38,50 € * statt 38,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 06958112 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

Ozym® hilft mit sogenannten pankreatogenen Verdauungsenzymen Verdauungsstörungen zu behandeln, die durch eine mangelhafte exokrine Pankreasfunktion auftreten. Es enthält Pankreaspulver vom Schwein, insbesondere mit dem fettverdauenden Enzym.

Dosierung und Anwendungshinweise:
Nehmen Sie Ozym 20.000 unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit, vorzugsweise zur Mitte der Mahlzeit ein. Ozym 20.000 nicht im Liegen einnehmen.
Die empfohlene Dosis beträgt 1 bis 2 Kapseln Ozym 20.000 pro Mahlzeit (entsprechend 20 000 bis 40 000 Ph. Eur.-Einheiten Lipase).

Die Dauer der Anwendung von Ozym 20.000 richtet sich nach dem Krankheitsverlauf und wird von Ihrem Arzt bestimmt.

Zusammensetzung: (1 magensaftresistente Hartkapsel enthält:)
Wirkstoff: 195,2 mg Pankreaspulver vom Schwein, Lipaseaktivität 20 000 Ph. Eur.-Einh., Amylaseaktivität mind. 15 000 Ph. Eur.-Einh., Proteaseaktivität mind. 900 Ph. Eur.-Einh.
Sonstige Bestandteile: Mikrokristalline Cellulose, Crospovidon, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30% (Ph. Eur.), Triethylcitrat, Talkum, Simeticon Emulsion (enthält Simeticon, Methylcellulose, Sorbinsäure (Ph. Eur.) und Wasser), Montanglycolwachs, Gelatine, Natriumdodecylsulfat Lipase.

Hinweise:
Sollten ungewöhnliche Magen-Darm-Beschwerden oder Änderungen im Beschwerdebild auftreten, sollten Sie diese als Vorsichtsmaßnahme von Ihrem Arzt untersuchen lassen, um die Möglichkeit einer Schädigung des Darmes auszuschließen. Die Einnahme während Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen. Über die Dosierung bei Kindern sollte der Arzt entscheiden. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett/Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Behältnis fest verschlossen halten. Nicht über 25 ºC lagern.

Pflichttext:
Ozym® 20.000. Wirkstoff: Pankreaspulver vom Schwein Zusammensetzung: 1 magensaftresistente Hartkapsel Ozym 20.000 enthält: 195,2 mg Pankreaspulver vom Schwein entsprechend: Lipaseaktivität 20 000 Ph. Eur.-Einh., Amylaseaktivität mind. 15 000 Ph. Eur.-Einh., Proteaseaktivität mind. 900 Ph. Eur.- Einh. Sonstige Bestandteile: Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30% (Ph.Eur.), Triethylcitrat, Talkum, Simeticon, Emulsion (enthält Simeticon, Methylcellulose, Sorbinsäure (Ph.Eur.) und Wasser), Gelatine, Natriumdodecylsulfat,. Für 20.000 zusätzlich: Mikrokristalline Cellulose, Crospovidon, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Montanglycolwachs Anwendungsgebiete: Störungen der exokrinen Pankreasfunktion, die mit einer Maldigestion einhergehen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Pankreaspulver, Schweinefleisch oder einen der sonstigen Bestandteile. Bei akuter Pankreatitis und akutem Schub einer chronischen Pankreatitis während der floriden Erkrankungsphase. In der Abklingphase während des diätetischen Aufbaus ist jedoch gelegentlich die Gabe von Pankreaspulver bei Hinweisen auf noch oder weiterhin bestehende Insuffizienz sinnvoll. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Bauchschmerzen. Häufig: Obstipation, Diarrhoe und Völlegefühl, Übelkeit, Erbrechen. Gelegentlich: Ausschlag. Nicht bekannt:  Pruritus und Urtikaria, Überempfindlichkeit (anaphylaktische Reaktioinen). Bei Patienten mit Mukoviszidose ist in Einzelfällen nach Gabe hoher Dosen von Pankreaspulver die Bildung von Strikturen der Ileozökalregion und des Colon ascendens beschrieben worden. Diese Strikturen können unter Umständen zu einem Darmverschluss führen Vorsichtsmaßnahmen/Warnhinweise: Bei Patienten mit Mukoviszidose kann vor allem unter der Einnahme hoher Dosen von Pankreaspulver eine erhöhte Harnsäureausscheidung im Urin auftreten. Daher sollte bei diesen Patienten die Harnsäureausscheidung im Urin kontrolliert werden, um die Bildung von Harnsäuresteinen zu vermeiden. Bei Vorliegen von Darmverschlussähnlichen Krankheitszeichen bei Patienten mit Mukoviszidose sollte auch die Möglichkeit von Darmstrikturen in Betracht gezogen werden. Durch Zerkauen der pankreaspulverhaltigen Hartkapsel kann es im Mund zu Schleimhautschädigungen kommen (unzerkaut schlucken).  Apothekenpflichtig. Stand: November 2015. Trommsdorff GmbH & Co. KG, 52475 Alsdorf

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Ozym 20.000 Hartkapseln Magensaftr.

Anwendungsgebiete

  • Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse
  • Verdauungsstörung nach Darmoperationen

Zusammensetzung

Pankreas-Pulver vom Schwein: 195,2 mg
Triacylglycerollipase: 20000 PhEur.-Einheiten
Amylase: mindestens 15000 PhEur.-Einheiten
Proteasen: mindestens 900 PhEur.-EinheitenTriethylcitrat
Talkum
Simeticon
Simeticon-Emulsion
Simeticon
Methylcellulose
Sorbinsäure
Wasser, gereinigtes
Montanglycolwachs
Gelatine
Natriumdodecylsulfat
Cellulose, mikrokristalline
Crospovidon
Siliciumdioxid, hochdisperses
Magnesium stearat
Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Achten Sie auf die unzerkaute Einnahme und auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr.

Dauer der Anwendung?
Sie richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Es sind keineÜberdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus Verdauungsenzymen, die aus der Bauchspeicheldrüse von Schweinen gewonnen werden. Diese sind den natürlich vorkommenden Verdauungsenzymen im menschlichen Magen-Darm-Trakt sehr ähnlich und mischen sich nach Einnahme im Magen und Darm mit dem Speisebrei. Dort helfen sie bei der Zerkleinerung der Nahrung, indem sie die Fette, Eiweisse und Kohlenhydrate in kleinere Einheiten aufspalten. Auf diese Weise wird die Verdauung der Nahrung unterstützt. Diese werden dann in das Blut oder die Lymphe aufgenommen und über diese Transportwege in die Zellen der einzelnen Gewebe verteilt.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Entzündung der Bauchspeicheldrüse, im akuten Zustand

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!

Zusätzliche Informationen

Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für Ozym 20.000 Hartkapseln Magensaftr.

  • Super Produkt

    Von Henningsen am

    Dieses Produkt verwenden wir für unseren Hund, der an EPI leidet. 2 Ärzte wollten sie erlösen , nach dem deren Enzyme nicht geholfen haben . Und sie 10 kg Übergewicht hatte . Gott sei Dank haben wir uns an einen Heilpraktiker gewendet und dieses Produkt empfohlen bekommen ! Es ist günstig im Vergleich zu den vorherigen Produkten und es hilft!!! Jetzt bekommt sie zur jeder Mahlzeit 2 Kapseln, bei einem Gewicht von 26 kg Und sie ist wieder voll im Leben!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Ozym 20.000 Hartkapseln Magensaftr.

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Ozym 20.000 Hartkapseln Magensaftr.

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen