Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

NEO Angin Benzocain Halstabletten zuckerfrei

NEO Angin Benzocain Halstabletten zuckerfrei

Abb. ähnlich

PZN:
12897099
Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Darreichungsform:
Lutschtabletten
Inhalt:
24 St
Grundpreis:
0,27 € 0,27 € 0,27 € 0,27 € *  pro  1 St
arzneimittel
Rezeptart:
- 35 %
- 35 %
- 35 %
- 35 %
6,49 €
statt 9,97 € * statt 9,97 € * statt 9,97 € * statt 9,97 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

nicht verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 12897099 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

  • Wirkt direkt
  • Betäubt den Schmerz
  • Zuckerfrei

neo-angin® Benzocain Halstabletten gehören zur Gruppe der Halsschmerzmittel und enthalten einen Wirkstoff, der die Schmerzempfindung im Mund- und Rachenraum verringert (Lokalanästhetikum).
neo-angin® Benzocain Halstabletten werden angewendet zur kurzzeitigen örtlichen (lokalen) Behandlung von schmerzhaften Beschwerden im Mund- und Rachenraum.

Was müssen Sie vor der Anwendung von neo-angin® Benzocain Halstabletten beachten?
neo-angin® Benzocain Halstabletten dürfen nicht angewendet werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Benzocain bzw. gegen ähnliche Arzneistoffe (andere Lokalanästhetika aus der Gruppe vom Estertyp), Pfefferminzöl oder einen der sonstigen Bestandteile von neo-angin® Benzocain Halstabletten sind (siehe unter 6. Weitere Informationen),
  • von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von neo-angin® Benzocain Halstabletten:
neo-angin® Benzocain Halstabletten können das Schlucken beeinträchtigen und die Gefahr des Verschluckens erhöhen. Vermeiden Sie es, unmittelbar nach Anwendung der Lutschtabletten zu essen oder zu trinken. Das Taubheitsgefühl von Zunge und Mundschleimhaut kann die Gefahr von Bissverletzungen erhöhen.

Kinder:
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen neo-angin® Benzocain Halstabletten nicht anwenden, da nicht genügend Informationen über Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Kindern bis zu 16 Jahren vorliegen.

Bei Anwendung von neo-angin® Benzocain Halstabletten mit anderen Arzneimitteln:
neo-angin® Benzocain Halstabletten sollten nicht angewandt werden bei bekannter Allergie gegenüber Parastoffen, zu denen Arzneimittel wie Sulfonamide (bestimmte Antibiotika) und Thiazidhaltige Diuretika (bestimmte Entwässerungsmittel) zählen. Ferner kann die gleichzeitige Anwendung von neo-angin® Benzocain Halstabletten und Sulfonamidhaltigen Antibiotika, insbesondere bei der Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege, die Wirkung des Antibiotikums abschwächen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Es liegen nur sehr wenige Erfahrungen zur Anwendung von neo-angin® Benzocain Halstabletten bei Schwangeren vor. Es ist nicht bekannt, ob Benzocain, der Wirkstoff von neo-angin® Benzocain Halstabletten, in die Muttermilch übergeht. Daher sollten Sie neo-angin® Benzocain Halstabletten nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind bzw. wenn Sie stillen, es sei denn, Ihr behandelnder Arzt hält dies für unbedingt erforderlich.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Bei vorschriftsmäßiger Anwendung sind keine Einschränkungen der Verkehrstüchtigkeit zu erwarten.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von neo-angin® Benzocain Halstabletten:
Dieses Arzneimittel enthält den Zuckeraustauschstoff Isomalt. Bitte nehmen Sie neo-angin® Benzocain Halstabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 1 Lutschtablette enthält ca. 2,5 g Isomalt entsprechend ca. 0,2 Broteinheiten (BE). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen. Der Kalorienwert beträgt 2,3 kcal pro 1 g Isomalt. Isomalt kann eine leicht abführende Wirkung haben.

3. Wie sind neo-angin® Benzocain Halstabletten anzuwenden?
Wenden Sie neo-angin® Benzocain Halstabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Erwachsene und Jugendliche über 16 Jahren lassen 1 Lutschtablette langsam im Mund zergehen, wenn nötig alle 2 Stunden. Die maximale Tagesdosis beträgt 6 Lutschtabletten.

Art der Anwendung:
Zur Anwendung im Mund-Rachenraum. neo-angin® Benzocain Halstabletten langsam im Mund zergehen lassen.

Dauer der Anwendung:
Wenden Sie neo-angin® Benzocain Halstabletten ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage an.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von neo-angin® Benzocain Halstabletten zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge neo-angin® Benzocain Halstabletten angewendet haben, als Sie sollten:
Bei Anwendung einer sehr hohen Anzahl von neo-angin® Benzocain Halstabletten ist eine Überdosierung möglich. Die Anzeichen einer Überdosierung sind Luftnot und bläuliche Verfärbung der Lippen und der Finger. In diesen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt hinzuziehen.

Wenn Sie die Anwendung von neo-angin® Benzocain Halstabletten vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, sondern setzen Sie die Anwendung wie vom Arzt verordnet oder wie in der Dosierungsanleitung angegeben fort.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel können neo-angin® Benzocain Halstabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei Jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Selten können lokale allergische Reaktionen (Kontaktdermatitis) bzw. Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Benzocain oder ein Abbauprodukt (Para-Aminobenzoesäure) können Brennen, Juckreiz, entzündungsbedingte Hautrötung (Erythem), Nesselsucht (Urtikaria) und Flüssigkeitsansammlung (Ödem) der Haut bzw. Schleimhaut verursachen. Sehr selten kann Benzocain eine erhöhte Konzentration von Methämoglobin – ähnlich dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin (Methämoglobinämie) mit Atemnot und einer bläulichen Verfärbung der Lippen und der Finger (Zyanose) verursachen.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Bei auftretenden Nebenwirkungen sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie sind neo-angin® Benzocain Halstabletten aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blister und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht über 25 °C aufbewahren.
Arzneimittel im Blister und Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Weitere Informationen
Was neo-angin® Benzocain Halstabletten enthalten:
Der Wirkstoff ist Benzocain. 1 Lutschtablette enthält 8 mg Benzocain.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Isomalt, Citronenöl, Pfefferminzöl, Weinsäure (Ph.Eur.), hochdisperses Siliciumdioxid, Chinolingelb (E104), Indigocarmin (E132), gereinigtes Wasser.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu NEO Angin Benzocain Halstabletten zuckerfrei

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Benzocain: 8 mgIsomalt
Zitronenöl
Pfefferminzöl
Weinsäure
Siliciumdioxid, hochdisperses
Chinolingelb
Indigocarmin
Wasser, gereinigtes

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Lutschen Sie das Arzneimittel langsam oder lassen Sie es im Mund zergehen und dabei in der Mundhöhle einwirken.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Atemnot kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten. In niedriger Dosis macht die Substanz unempfindlich gegen Schmerzen. Steigt die Menge an Benzocain an, reagieren die Nerven auch auf Kälte, Hitze, Druck oder Berührungen nicht mehr sensibel. Weil sich der Stoff nicht im Blut auflöst, eignet er sich nur, um Schleimhaut und Haut oberflächlich zu betäuben.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 16 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Benzocain, Oxybuprocain, Procain und Tetracain)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für NEO Angin Benzocain Halstabletten zuckerfrei

Wir haben keine Bewertung zu diesem Artikel gefunden.

Schreiben Sie die erste Kundenbewertung!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für NEO Angin Benzocain Halstabletten zuckerfrei

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

NEO Angin Benzocain Halstabletten zuckerfrei

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen