Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Rücken? - Nervensache! Keltican forte

Keltican® forte ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Als Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke ist Keltican® forte sicher und verträglich, daher gibt es keine Einschränkungen zur Einnahme.

Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert. Keltican® forte ist auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.

Was passiert, wenn Nerven geschädigt sind?

Unser Körper ist von einem Netzwerk aus Nerven durchzogen: dem so genannten peripheren Nervensystem. Werden diese Nerven geschädigt, z. B. durch Druck, Quetschungen oder auch durch langjährige Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus, kann es zu unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen kommen.

Solche Schädigungen des peripheren Nervensystems können sich vielfältig äußern:
z. B. als

  • Wirbelsäulen-Syndrome: Schmerzhafte Erkrankungen der Wirbelsäule bzw. eines Abschnittes, die akut auftreten oder chronisch verlaufen können.
  • Neuralgien: Schmerzen, die sich im Versorgungsgebiet eines Nervs oder mehrerer Nerven ausbreiten und durch diese verursacht werden.
  • Polyneuropathien: Erkrankungen mehrerer Nerven des peripheren Nervensystems unterschiedlichster Ursache, die mit Muskelschwäche und Gefühlsstörungen einhergehen.

Nervenschädigungen kann der Körper durch körpereigene "Reparatur-Werkstätten" selbst reparieren. Allerdings nehmen diese Reparaturvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Hier kann die Zufuhr von bestimmten Nervenbausteinen sinnvolle Unterstützung leisten.

Wie kann Keltican forte unterstützen?

Keltican forte enthält die Nährstoffe Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure, die die körpereigenen Reparaturvorgänge unterstützen können.

Besonders Uridinmonophosphat als Baustein der RNA (Ribonucleinsäure) kommt bei der Reparatur geschädigter Nerven eine große Bedeutung zu.

Wie bei einem Stromkabel können auch strapazierte Nerven blank liegen.

Keltican® forte:

  • Enthält wertvolle Nährstoffe, die Ihren Körper unterstützen können, geschädigte Nerven zu reparieren.
  • Nur eine Kapsel täglich.