Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Enzynorm f überzogene Tabletten

Enzynorm f überzogene Tabletten

Abb. ähnlich

PZN:
03843466
Anbieter:
NORDMARK Arzneimittel GmbH & Co.KG
Darreichungsform:
Überzogene Tabletten
Inhalt:
100 St
Grundpreis:
0,27 € 0,23 € 0,23 € 0,23 € *  pro  1 St
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
- 26 %
- 36 %
- 36 %
- 36 %
27,40 €
statt 36,94 € * statt 36,94 € * statt 36,94 € * statt 36,94 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 03843466 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

  • Nachhaltige Hilfe bei Magenbeschwerden
  • Sehr gut verträglich
  • Auf natürlich biologischer (enzymatischer) Basis
Etwa 30% der Bevölkerung haben „funktionelle Verdauungsbeschwerden“, wozu insbesondere der Reizmagen zählt. Die Betroffenen leiden vorwiegend an Völle- und Druckgefühl, Blähungen und Bauchschmerzen. Säureblocker (PPI) wirken oft nicht, denn häufig ist ein Mangel an Magensäure die Ursache der Beschwerden. In diesen Fällen ist eine ganzheitliche Regulation des gesamten Verdauungssystems angezeigt.

Enzynorm® f Tabletten regulieren die Funktion von Magen und Darm, indem sie die Produktion des Schlüsselhormons der Verdauung wieder deutlich steigern. Die vermehrte Ausschüttung dieses „Magenmotors“ namens Gastrin sorgt dafür, dass die zentrale Steuerung der gesamten Verdauung wieder gewährleistet ist, und damit auch für genügend Magensäure.

Enzynorm kann eingesetzt werden zur Behandlung von:

  • funktionellen Verdauungsbeschwerden
  • Magenbeschwerden
  • Unterstützung der Magenfunktion.
  • Störungen der Säuresekretion
Dazu gehören
  • Untersäuerung
  • Übersäuerung
Auch bei der Volkskrankheit Sodbrennen als Symptom einer funktionellen Magenstörung bietet Enzynorm wirksame Hilfe.
Enzynorm kann bei folgenden Beschwerden helfen:
  • Druck- und Völlegefühl nach dem Essen
  • Gefühl, nach einigen Bissen bereits satt zu sein
  • Bauchschmerzen
  • Blähungen
  • Saurem Aufstoßen / Sodbrennen (mit weiteren Beschwerden)

Einnahmehinweis Tagesdosierung:
3x1 Standard

Hinweis:
Frei von Lactose, Gluten und ohne Alkohol.

Inhaltsstoffe:
Magenschleimhaut-Trockenextrakt (Schwein), Enzyme, proteolytische, Rinderbluteiweiß-Hydrolysat, Aminosäuren hydrochloride

Indikation:
Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung der Magenfunktion.

Wirkstoffe:
Pepsin vom Schwein, Enzyme, proteolytische, Aminosäuren hydrochloride (bovin)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Enzynorm f überzogene Tabletten

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Pepsin vom Schwein: 225-250 mg
Proteasen: 190 PhEur.-Einheiten
Aminosäuren hydrochloride (bovin): 250 mgCellulose, mikrokristalline
Simeticon
Saccharose
Stearinsäure
Talkum
Titandioxid
Eisenoxide und -hydroxide
Stearinsäure
Simeticon-Emulsion
Cellulose, mikrokristalline
Carmellose natrium
Carnaubawachs
Gelatine
Glucose
Macrogol 6000
Magnesium stearat

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Kuhmilch bzw. Rindereiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Echtgelb (E 105), Gelborange S (E 110) und Ponceau 4R (E 124))!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen die Konservierungsmittel Benzoesäure und Benzoate (E-Nummer E 210, E 211, E 212, E 213)!

Zusätzliche Informationen

Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für Enzynorm f überzogene Tabletten

  •  

    Von Karl Waldemar Lang am

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Enzynorm f überzogene Tabletten

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Enzynorm f überzogene Tabletten

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen