Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

Doloplant bei Muskel- und Gelenkschmerzen Creme

Doloplant bei Muskel- und Gelenkschmerzen Creme

Abb. ähnlich

PZN:
11670198
Anbieter:
Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Darreichungsform:
Creme
Inhalt:
100 g
Grundpreis:
109,90 € *  pro  1 kg
arzneimittel
Packungsgröße:
Rezeptart:
- 27 %
10,99 €
statt 14,98 € * statt 14,98 € * statt 14,98 € * statt 14,98 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

sofort verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 11670198 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

  • bei Muskel- und Gelenkschmerzen
  • lindert rheumatische Beschwerden
  • mit rein pflanzlicher Wirkstoffkombination
  • zur langfristigen Anwendung geeignet

Viele Menschen leiden unter anhaltenden oder immer wiederkehrenden Verspannungen und Muskel- oder Gelenkschmerzen. Häufig treten diese Beschwerden im Bereich des Rückens, der Schultern oder der Kniegelenke auf. Ursache sind oft Überlastungen oder Fehlhaltungen, die zu Abnutzungserscheinungen und Entzündungen führen können. Bei akuten Beschwerden hilft Doloplant®, ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Muskel- und Gelenkschmerzen sowie rheumatischen Beschwerden. Die Schmerz-Creme enthält eine spezielle Kombination der hochdosierten Wirkstoffe Pfefferminzöl, Eucalyptusöl und Rosmarinöl. 

Doloplant® ist pflanzlich und tiefenwirksam. Durch den speziellen 3-fach-Wirkkomplex werden die wesentlichen Beschwerden der Betroffenen spürbar verbessert:

  •     Pfefferminzöl wirkt schmerzlindernd
  •     Eucalyptusöl wirkt entzündungshemmend
  •     Rosmarinöl fördert die Durchblutung und wirkt dadurch entkrampfend und entspannend

Doloplant® bei Muskel- und Gelenkschmerzen ist auch für eine längerfristige Anwendung gut geeignet. Die Creme lässt sich leicht auftragen und gut einreiben, das ermöglicht eine rasche Aufnahme der Wirkstoffe in die Haut und das darunterliegende Gewebe.

Dosierung und Anwendungshinweise:
Die empfohlene Dosierung: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren tragen 3 bis 5 mal täglich einem ca. 6 cm langen Cremestrang gleichmäßig auf die betroffenen Stellen auf und massieren dann die Creme gut ein.
Doloplant® ist als pflanzliches Arzneimittel auch bei langfristiger Anwendung gut verträglich.

Zusammensetzung: (10 g Creme enthalten)
Wirkstoffe: 0,625 g Pfefferminzöl, 0,625 g Eucalyptusöl, 0,40 g Rosmarinöl.
Sonstige Bestandteile: Mittelkettige Triglyceride, Hartfett, Glycerol(dihydrogencitrat) stearat, Glycerolmono/dispeisefettsäure-ester, Cetylpalmitat (Ph. Eur.), Xanthangummi, Gebleichtes Wachs,  Octyldodecanol (Ph. Eur.), Gereinigtes Wasser

Pflichttext:
Doloplant® bei Muskel- und Gelenkschmerzen. Wirkstoffe: Pfefferminzöl, Eucalyptusöl, Rosmarinöl. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung rheumatischer Beschwerden und Muskelschmerzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Doloplant bei Muskel- und Gelenkschmerzen Creme

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Pfefferminzöl: 62,5 mg
Eucalyptusöl: 62,5 mg
Rosmarinöl: 40 mgWachs, gebleichtes
Octyldodecanol
Wasser, gereinigtes
Triglyceride, mittelkettige
Hartfett
Glycerol stearat citrat
Glycerol(mono/di)speisefettsäureester
Cetylpalmitat
Xanthan gummi

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Gesicht, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur kurzfristig anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Nierenversagen und Nervenschäden. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen kann es zu Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Benommenheit und Atemnot kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination und enthält Eucalyptusöl, Pfefferminzöl und Rosmarinöl. Zusammen wirken die Öle Schmerzen entgegen.
Eucalyptusöl und Rosmarinöl sollenäußerlich angewendet durchblutungsfördernd und schmerzlindernd wirken und können deshalb bei Schmerzen des Bewegungsapparates angewendet werden. Pfefferminzöl wirkt auf der Haut kühlend und hat somit abschwellende und schmerzhemmende Eigenschaften.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen
- Asthma bronchiale
- Keuchhusten
- Pseudokrupp
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Gallenblasenentzündung
- Gallenwegsverschluss
- Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag) (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Gallensteinleiden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 30 Monaten: Das Arzneimittel kann unter Umständen einen Atemstillstand auslösen. Es darf deshalb bei dieser Altersgruppe nicht im Bereich des Gesichts, speziell der Nase aufgetragen werden.
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für Doloplant bei Muskel- und Gelenkschmerzen Creme

Wir haben keine Bewertung zu diesem Artikel gefunden.

Schreiben Sie die erste Kundenbewertung!

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für Doloplant bei Muskel- und Gelenkschmerzen Creme

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Doloplant bei Muskel- und Gelenkschmerzen Creme

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen