Geschichte der Medizin

Geschichte der Medizin

Schon lange vor unserer offiziellen Zeitrechnung gab es Aufzeichnungen zu medizinischen Eingriffen. Bereits aus dem Jahr 3000 v. Chr. existieren Artefakte zu (rituellen) Operationen. Heutzutage gehören operative Eingriffe, Transplantationen und Medikamente zum medizinischen Alltag. Dies ist aber nur möglich, da Ärzte, Forscher und Wissenschaftler im Laufe der Jahre unermüdlich gearbeitet und somit den Stand der heutigen Medizin geprägt haben.

Doch nicht nur harte Arbeit führte zu Durchbrüchen in der Medizin. Auch der Zufall hatte das ein oder andere Mal seine Finger im Spiel. Statt bei Männern und Frauen Bluthochdruck und Herzbeschwerden zu behandeln, sorgte der Wirkstoff Sildenafil für eine ganz andere Reaktion. Die Testergebnisse hinsichtlich der gewünschten Wirkung waren negativ. Die männlichen Versuchspersonen hingegen zeigten unvorhergesehene Reaktionen. Sildenafil wirkte auf die männlichen Teilnehmer potenzfördernd. Wenige Jahre nach dieser zufälligen Entdeckung kam der Wirkstoff in Form von Viagra auf den Markt.

Haben Sie denn schon einmal darüber nachgedacht, wem wir große medizinische Entdeckungen und Entwicklungen verdanken? Zum Beispiel das Heimlich Manöver oder die Erforschung der Schilddrüse?