hausmittel-augenringe

Was hilft bei Augenringen?

Augenringe sind unschön anzusehen und gelten zudem als Zeichen eines ungesunden Lebenswandels. Dabei gibt es viele mögliche Ursachen, die der Betroffene längst nicht immer beeinflussen kann. Hilfe gibt es dennoch. Angefangen von kosmetischen Maßnahmen bis hin zu Hausmitteln, die sich für Männer und Frauen eignen.

Wie entstehen Augenringe?

Augenringe sind zumeist dunkle Verfärbungen unter den Augen. Dies wird fachspachlich als Halonierung bezeichnet. Sie können gräulich, braun oder auch violett schimmern. Dabei sind sie nicht mit einem verletzten Auge zu verwechseln, bei dem ein Bluterguss unter der Haut Grund für die Verfärbung ist. Augenringe können die Folge einer Erkrankung sein, allerdings ist die Ursache fast immer harmloser Natur. Meistens handelt es sich um eine intensive Einlagerung vom körpereigenen Pigment Melanin. Der Arzt spricht dann von einer Hyperpigmentierung. Augenringe bei gesunden Männern und Frauen entstehen durch:

  • UV-Strahlen,
  • Schlafmangel,
  • Stress,
  • Alkohol,
  • Nikotin.

Bis die Augenringe von allein nachlassen, möchte aber kaum jemand warten. Schnelle Hilfe ist gefragt.

Behandlung von Augenringen

Eine Reihe von Hausmitteln sind sehr gut geeignet, Augenringe erfolgreich zu behandeln. Bedenken Sie aber immer, dass auch harmlos wirkende Hausmittel zu Allergien und Augenreizungen führen können. Ebenso sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie sehr empfindliche Haut haben.

Gurken gegen Augenringe

Gurken sind der Küchenklassiker gegen Augenringe. Der Vorteil von Gurkenscheiben ist, dass sie die empfindliche Haut innerhalb kurzer Zeit mit mehr Feuchtigkeit versorgen. Bei müden Augen können sie also durchaus helfen. Auch können sie die Durchblutung verbessern. Dazu sollten aber nur frisch aufgeschnittene Gurkenscheiben verwendet werden, die dann für 10 Minuten auf den geschlossenen Augen einwirken.

Helfen Kartoffeln gegen Augenringe?

Hilfreich ist alles, was die Haut schonend bleicht. Kartoffeln gehören dazu. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie die Haut abschwellen lassen. Wer unter Augenringen leidet, weil die Nacht zu kurz war, kann sich deshalb tatsächlich mit rohen Kartoffelscheiben helfen. Bewährt haben sich auch geraspelte Kartoffeln, die in ein Tuch gewickelt werden. So können sie auf den Augen noch besser wirken. Ebenso wirksam ist es, den Saft der geriebenen Kartoffel mit einem Wattepad aufzufangen und auf die Augenringe zu tupfen. Eine solche Behandlung eignet sich auch über Nacht. Der Saft der Kartoffel kann so noch besser wirken.

Tee und Kaffee gegen Augenringe

Echte Tees aus der Apotheke haben immer auch eine pharmakologische Wirkung. Das kann auch auf die äußere Behandlung zutreffen. Bei Augenringen können schwarzer und grüner Tee Abhilfe schaffen. Eine Möglichkeit ist, die Teebeutel kurz in warmem Wasser ziehen zu lassen und dann für 10 Minuten auf die Augen zu legen. Das Betupfen der Augenringe ist ebenfalls möglich, in der Wirkung aber weniger stark. Empfehlenswert sind darüber hinaus Pfefferminztee oder auch zerdrückte Pfefferminzblätter. Diese kühlen die Haut. Aber aufgepasst: Pfefferminze enthält Methol, welches zu starken Augenreizungen führen kann. Kaffeetrinker könnten alternativ Kaffee auf die Augenringe tupfen. Dazu den Kaffeesatz mit etwas Wasser oder Kokosöl vermengen und mit einem Wattepad unter den Augen verteilen.

Kokosöl und seine Wirkung auf Augenringe

Kokosöl hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten und schonenden Mittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden bewährt. Auf die Augenringe aufgetragen sollte das Öl leicht eingeklopft werden, um die Durchblutung zu fördern. Das Öl darf über Nacht einwirken.

Ungewöhnliche Tipps gegen Augenringe

Bei besonders deutlich sichtbaren Augenringen greifen die Betroffenen unter Umständen auch zu ungewöhnlichen Mitteln. Dazu gehört auch sehr kalte Milch. Sie sorgt dafür, dass sich die Gefäße zusammenziehen. Avocados werden auch gerne als Wundermittel gegen Verfärbungen rund ums Auge empfohlen. Ihr sehr hoher Fettgehalt hat eine unbestritten stark pflegende Wirkung. Augenringe beseitigt die Avocado aber nicht. Anders ist es mit reinem Natron. Es ist in der Lage, auf die Hautoberfläche regulierend einzuwirken. Außerdem hat es eine leicht bleichende Wirkung. Dazu das Natron mit etwas Wasser verrühren und den Brei mit einem Wattepad auf die Verfärbungen tupfen. Zehn Minuten sollte die Packung einwirken, dann wird sie mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

Übrigens gibt es noch viele weitere Hausmittel, die sich bei vielen Beschwerden einsetzen lassen. Was ist wann anzuwenden bzw. welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es? Unsere Apotheke der Hausmittel gibt Auskunft.