Alle Artikel in der Kategorie “Rohkost-Ratgeber

Rohkost Rhabarber

Rhabarber: Mit Vorsicht zu genießen

Auch wenn Rhabarber häufig auf süßen Kuchen zu finden ist, handelt es sich um ein vitaminreiches Gemüse. Allerdings ist es mit Vorsicht zu genießen, da es ab einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr für Menschen schädliche Oxalsäure produziert.

Kartoffeln als Rohkost

Die Vorzüge von Kartoffeln sind bekannt: reich an Kohlenhydraten, Kalium und Folsäure, vergleichsweise kalorienarm und trotzdem sättigend. Doch die chemische Verbindung Solanin steht einem rohen Verzehr der Knollen im Weg.

Kürbis: Heimisches Superfood

Spätestens im Herbst zu Halloween sind Kürbisse bei vielen Menschen sprichwörtlich in aller Munde. Weltweit sind Hunderte von Kürbissorten bekannt, doch nicht alle sind essbar. Die essbaren hingegen bieten zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten.

Spargel – auch roh genießbar

Vor allem die weißen Stangen erfreuen sich mit Schinken, Kartoffeln und Sauce Hollandaise größter Beliebtheit. Spargel ist harntreibend und entwässernd und findet neben der traditionellen Art auf unterschiedliche Weise Verwendung in der Küche.

Zucchini als Rohkost

Wenn Zucchini bitter schmecken, sind sie giftig und gehören in die Tonne. Ansonsten sind sie dank ihres milden Geschmacks zu allen möglichen Gerichten kombinierbar und versorgen den Körper neben Ballaststoffen, Eiweißen und Kohlenhydraten mit vielen Mineralstoffen.