Richtig Blutdruck messen
Kommentare 0

Richtig Blutdruck messen – so geht’s!

Wenn Sie unter Blutdruckschwankungen oder einer Herz- und Kreislauferkrankung leiden, müssen Sie regelmäßig selbst Ihren Blutdruck messen. Ein Protokoll mit den Messergebnissen liefert dem Arzt wichtige Hinweise über den Verlauf der Erkrankung und die Notwendigkeit weiterer Maßnahmen. Es zeigt Ihnen aber auch, ob die Medikamente helfen oder ob weitere Anpassungen nötig sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihnen beim Messen keine Fehler unterlaufen.

Das richtige Messgerät finden

Geräte für die Blutdruckmessung finden Sie in allen Preiskategorien. Gehen Sie davon aus, dass teurere Angebote genauer messen, als es bei preiswerten Alternativen der Fall ist. Sollten Sie bereits ein Messgerät besitzen, nehmen Sie es beim nächsten Arztbesuch mit und prüfen Sie dort, wie nah Ihre Ergebnisse an denen sind, die das Gerät aus der Praxis anzeigt.

Planen Sie den Kauf eines neuen Gerätes, haben Sie die Wahl zwischen solchen, die am Handgelenk angebracht werden und solchen, die am Oberarm Ihren Blutdruck messen. Die Handhabung des Messgeräts am Handgelenk ist für die meisten Menschen deutlich komfortabler und bei hochwertigen Angeboten und korrekter Anwendung weitgehend zuverlässig. Insgesamt gelten aber Messgeräte für den Oberarm als genauer. Das liegt auch daran, dass sie auf Herzhöhe liegen und damit an der richtigen Stelle.

Messgeräte für das Handgelenk eignen sich nicht für Sie, wenn Ihre Handgelenke besonders kräftig oder Ihre Blutgefäße verhärtet sind. Messgeräte für den Oberarm sind bei eingeschränkter Beweglichkeit schwieriger anzubringen. Moderne Ausführungen mit dem Aussehen von Armbanduhren können dauerhaft getragen werden und erleichtern vor allem unterwegs die Messung. Sollten Sie aber leicht zu beunruhigen sein, kann die Möglichkeit des häufigen Ablesens der aktuellen Werte Sie zusätzlich verunsichern.

Richtig messen ist wichtig

Nehmen Sie Ihr Messgerät mit in die Praxis und lassen Sie sich dort die Anwendung zeigen bzw. demonstrieren Sie Ihre Vorgehensweise beim Messen. Messen Sie immer in Ruhe. Wenn Sie sich gerade aufgeregt oder angestrengt haben, warten Sie ein paar Minuten. Messung am Oberarm:

  • Manschette zwei Finger über der Armbeuge am Oberarm anlegen
  • Manschette locker schließen
  • Unterarm auf einen Tisch legen
  • Entspannt sitzen, nicht reden

Bei einem Messgerät für das Handgelenk gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Gerät um das Handgelenk legen
  • Ellenbogen aufstützen und Hand auf Herzhöhe anheben
  • Entspannt sitzen, keine Faust machen

Messen Sie täglich immer zur selben Tageszeit. Nur so bekommen Sie verwendbare Daten. Ein sehr guter Zeitpunkt ist vor dem Frühstück. Bestenfalls haben Sie zu diesem Zeitpunkt Ihre Medikamente noch nicht genommen. Ritualisieren Sie die Messung, damit Sie sie nicht vergessen. Für eine zweite Messung empfiehlt sich der Zeitraum vor dem Abendessen. Messen Sie immer zweimal. Einmal am rechten und einmal am linken Arm.

Die häufigsten Fehler bei der Messung

Sollten Sie bei der Messung einen unerwartet hohen oder niedrigen Wert ablesen, messen Sie noch einmal. Die Ergebnisse können schon durch Kleinigkeiten verfälscht werden. Das sind die häufigsten Fehler:

  • Nervosität oder Bewegung treiben den Blutdruck in die Höhe
  • Sie haben Alkohol oder Kaffee getrunken
  • Sie haben geraucht
  • Sie haben Ihre Medikamente bereits genommen
  • Die Manschette ist zu groß oder zu klein für Sie
  • Sie haben nur einmal gemessen oder zweimal am selben Arm

Das sollten Sie über die Blutdruckmessungen wissen

Ihr optimaler Blutdruck beträgt 120/80. Von Bluthochdruck ist aber erst ab 140/90 die Rede. Liegt Ihr Blutdruck an mehreren Tagen bei 135/85 oder höher, informieren Sie Ihren Arzt.

Das gilt auch, wenn Sie bei den Messungen an beiden Armen deutliche Unterschiede sehen. Grund können Durchblutungsstörungen sein, die möglicherweise behandlungsbedürftig sind. Wenn Sie stark verunsichert sind, können Sie Ihren Blutdruck auch in einer Apotheke messen lassen.

Ihr Wohlbefinden sagt nicht zwingend etwas über Ihren Blutdruck aus. Es kann sein, dass Sie sich nicht gut fühlen und der Blutdruck völlig in Ordnung ist. Ebenso ist es möglich, dass Sie sich wohlfühlen und der Blutdruck hoch ist. Messen Sie daher in jedem Fall nach Anweisung des Arztes.

Schreibe eine Antwort