Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Häufiger auftretende Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel oder Inhaltsstoffe deuten auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hin. Eine Unverträglichkeit (auch Intoleranz genannt) ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einer Allergie. Während bei einer Lebensmittelallergie das Immunsystem bestimmte Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln als eine Art ungebetenen Eindringling bekämpft, kann der Darm bei einer Lebensmittelunverträglichkeit die Bestandteile nicht richtig verdauen beziehungsweise abbauen.

Welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten existieren, wie Sie Beschwerden lindern können und wie Sie generell mit einer vorliegenden Unverträglichkeit umgehen sollten, haben wir für Sie auf unserem Blog zusammengefasst.

Quellen und weiterführende Informationen

IMD Berlin zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Das öffentliche Gesundheitsportal Österreichs informiert über Nahrungsmittelunverträglichkeiten

CTL Labor über Unverträglichkeiten

Alle Texte sowie die dazugehörigen Grafiken durchlaufen neben einer internen Korrekturschleife zusätzlich eine externe Überprüfung durch ausgewiesene Experten. Als Grundlage dienen anerkannte Forschungsergebnisse und fachspezifische Erkenntnisse, die zum Veröffentlichungszeitpunkt eine allgemeingültige Relevanz besitzen.