Hausmittel gegen Pickel
Kommentare 0

Hausmittel gegen Pickel

Pickel, Pustel und Mitesser sind oftmals lästige Begleiterscheinungen der Pubertät, aber auch im Erwachsenenalter können uns die Hautunreinheiten schwer zu schaffen machen. Pickel entstehen durch Talgansammlungen in den Hautporen, die sich durch die Einwirkung von Bakterien entzünden. Besonders die Hautstellen, an denen entweder viele Talgdrüsen oder Haarfollikel liegen, sind von Pickeln betroffen, dazu gehören Gesicht, Rücken, Schultern und auch das Dekolletee. Wenn Pickel und Mitesser gehäuft auftreten, spricht man von sogenannter Akne, welche vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auftritt.

Grundsätzlich würden Pickel meistens von selbst ausheilen, allerdings führt vor allem in der Pubertät ein gehäuftes Auftreten der Hautunreinheiten dazu, dass man sich noch unsicherer und auch unwohl in seiner Haut fühlt. Wir von eurapon haben einige Hausmittel für Sie zusammengetragen, die Sie beim Kampf gegen die lästigen Pickel unterstützen. Außerdem sind diese Tipps preiswert und sanft zur Haut!

Innerliche und äußerliche Bekämpfung mit Schwarzkümmelöl

Das Schwarzkümmelöl ist ein seit Jahrtausenden bekanntes Lebensmittel aus dem Orient, welches gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt wird. Durch seine antibakterielle Wirkung sorgt es für eine aktive Bekämpfung von bestehenden Pickeln, außerdem sorgt es dafür, dass der Stoffwechsel angekurbelt und das Immunsystem gestärkt wird. Das hat wiederum zur Folge, dass weniger neue Pickel entstehen. Außerdem sorgen die Vitamine A und E sowie Spurenelemente wie Zink und Biotin dafür, dass sich die Zellen der Haut schneller erneuern. Für eine effektive Behandlung mit Schwarzkümmelöl sollte über mehrere Wochen hinweg jeden Tag ein Teelöffel Öl eingenommen werden, und zudem ergänzend vor dem Schlafengehen die betroffenen Stellen mit dem Öl betupft werden.

Ernährungsumstellung wirkt Wunder

Alles, was generell als ungesund gilt, ist meistens auch mit Schuld an der Entstehung von Pickeln. Zucker, Weißmehlprodukte, Farb- und Konservierungsstoffe, Chips und Fast Food sind Hautfeinde. Vermeiden oder reduzieren Sie diese Produkte, wenn Sie unter unreiner Haut leiden. Ebenso verhält es sich beim übermäßigen Konsum von Milchprodukten, und beim Genuss von Alkohol und Nikotin.

Wenn Sie Ihrer Haut ernährungstechnisch einen Gefallen tun wollen, achten Sie darauf, viel grünes Gemüse zu verzehren. Das enthaltene Chlorophyll hilft bei Entzündungen und sorgt dafür, dass die Haut lange jung aussieht. Rucola, Kresse, Spinat und Grünkohl bieten sich an. Wenn Sie auf Milchprodukte nicht verzichten wollen, konsumieren Sie pflanzliche Alternativen wie Mandel-, Hafer- oder Reismilch. Achten Sie auf den Verzehr von ausreichend Antioxidantien, die ebenfalls entzündungshemmend wirken. Sie sind und unter anderem in Beeren, roten Trauben und grünem Blattgemüse enthalten. Die Spurenelemente Zink und Selen können Sie sich beim Verzehr von Nüssen holen.

Zudem ist für ein gesundes Hautbild wichtig, dass Sie ausreichend trinken, damit Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt werden. Greifen Sie dabei jedoch nicht zu Limonaden oder Kaffee, sondern trinken Sie erfrischende Saftschorlen oder „Vitaminwasser“ (Wasser mit Obst- oder Gemüsestückchen angereichert).

Aloe Vera gegen Pickel

Ein weiteres, seit Jahrtausenden bekanntes Haus- und Heilmittel ist das Gel aus den Blättern der Aloe Vera-Pflanze. Es wirkt entzündungshemmend und antiseptisch (und kuriert nebenbei auch Juckreiz und Verbrennungen). Es ist auch für sehr empfindliche Haut geeignet und versorgt diese rundherum mit Feuchtigkeit. Das Gel kann entweder direkt von einem auseinandergeschnittenen Blatt auf die Haut aufgetragen werden, oder Sie können eines der zahlreichen Körperpflegeprodukte mit Aloe Vera ausprobieren, um die Hautprobleme zu verbessern.

Keine empfehlenswerten Hausmittel bei Pickel:

Immer wieder liest man Verschiedenes zum Thema Hausmittel bei Pickel. Einige Tipps existieren dabei auch schon lange: so zum Beispiel, dass Zahnpasta hilfreich sei. Inzwischen ist man allerdings davon abgekommen, Zahnpasta für Pickel zu verwenden. Sie trocknet zwar den Pickel aus, reizt die Haut dabei aber zu stark.

Ebenso verhält es sich bei der Anwendung von Backpulver, welches ebenfalls nicht zu einem gesunden Hautbild beiträgt.

Noch mehr empfehlenswerte Hausmittel gegen Pickel finden Sie hier:

https://www.pickelschnellloswerden.de/hausmittel-gegen-pickel/

http://www.pickel-guide.de/pickel-hausmittel/

 

Ähnliche Artikel auf dem Gesundheitsblog

Schreibe eine Antwort