Der Quarkwickel – Hausmittel gegen Schmerzen und Entzündungen

Bei Quarkwickeln handelt es sich um ein beliebtes Hausmittel gegen eine ganze Reihe von Verletzungen und Beschwerden. Erfahren Sie in eurapons Apotheke der Hausmittel, bei welchen Beschwerden Quarkauflagen helfen und wie sie angewendet werden.

Wirkweisen von Quarkwickeln

Wie wirkt ein Quarkwickel? Die bekannteste Wirkweise eines Quarkwickels besteht in dem kühlenden Effekt durch den Temperaturunterschied zwischen schmerzendem Körperteil und dem Quark sowie durch die Verdunstung, der im Quark enthaltenen Flüssigkeit. Dies reduziert nicht nur die Schmerzempfindung, sondern verengt auch die Gefäße. Auf diese Weise verringert sich die Durchblutung, Rötungen gehen zurück und das Gewebe kann abschwellen.

Zusätzlich hilft das im Quark enthaltene Milchprotein Kasein, die Entzündung zu hemmen, indem sie die Poren der Haut öffnet, in den Körper eindringt, die Durchblutung fördert und die Entzündungsstoffe in den Quark leitet.

Bei welchen Schmerzen und Verletzungen helfen Quarkwickel?

Die Liste der Beschwerden, gegen die kalte Quarkwickel helfen, ist lang und vielfältig. Die Anwendungsgebiete des altbekannten Hausmittels lassen sich in vier Bereiche einteilen.

Quarkwickel bei Sportverletzungen und Gelenkbeschwerden

Sportverletzungen und Gelenkbeschwerden erzeugen viel Wärme und brauchen dementsprechende Kühlung. Legen Sie ruhig zwei bis drei Wickel direkt nacheinander auf. Wechseln Sie die Auflage, sobald der Quark warm und bröselig wird, um Hitzestau vorzubeugen. Typische Einsatzgebiete von Quarkwickeln im Bereich der Sportverletzungen sind:

  • Gelenkentzündungen / Gelenkschmerzen
  • Verstauchungen
  • Zerrungen
  • Tennisarm / Tennisellbogen
  • Prellungen
  • Muskelquetschungen
  • Sehnenscheid-Entzündung
  • Blutergüsse
  • blaue Flecken

Quarkwickel gegen Beschwerden während der Stillzeit

Stillende Frauen haben oft mit einer Anzahl verschiedener Beschwerden zu kämpfen. Dazu zählen:

  • Milchstau
  • Brustentzündungen (Mastitis)
  • schmerzende und entzündete Brustwarzen
  • Verhärtungen der Brust in Form von kleinen Knötchen

Durch den Einsatz der Quarkwickel lassen sich die Brustschmerzen und Entzündungszeichen oftmals deutlich lindern. Zudem müssen sich die Mütter aufgrund der rein natürlichen Inhaltsstoffe des Quarks keine Gedanken um mögliche Beeinträchtigungen des Kindes machen.

Quarkwickel bei Verletzungen und Erkrankungen der Haut

Besonders gut verschaffen Quarkwickel bei verschiedenen Hautverletzungen oder -erkrankungen Linderung. Bei folgenden Beschwerden ist es teilweise hilfreich, den Quark direkt auf die Haut aufzutragen:

  • Insektenstiche
  • leichte Sonnenbrände
  • Juckreiz
  • Ekzeme
  • Neurodermitis
  • Akne
  • leichte Verbrennungen
  • Erysipel

Wird der Quark bei Sonnenbrand dünn auf die Haut aufgetragen, kann er die erhitzte Haut herunterkühlen und dementsprechend betäuben. Hinzu kommt, dass sich durch die Kälte die Blutgefäße zusammenziehen, was die Rötung lindert.

Quarkwickel bei Fieber und Entzündungen

Auch bei Fieber können Quarkwickel helfen, indem sie die Körpertemperatur senken. Weitere Anwendungsgebiete sind:

  • geschwollene Lymphknoten
  • Krampfadern
  • Entzündungen der oberflächlichen Venen (Thrombophlebitis)

Tipp: Lesen Sie bei Fieber auch unseren Beitrag zum Wadenwickel als Hausmittel.

Quarkwickel bei Kindern

Grundsätzlich spricht nichts gegen die Anwendung von Quarkwickeln bei Kindern ab 6 Monaten. Beachten Sie folgende Punkte und Ihr Kind wird auf natürliche Weise schnell gesund:

  • Achten Sie bei kleinen Kindern darauf, dass die Wickel nicht länger als zehn Minuten drauf bleiben, da sonst die Gefahr besteht, dass sie zu sehr auskühlen.
  • Wenden Sie keine kalten Wickel an, wenn Ihr Kind friert oder Schüttelfrost hat.
  • Tragen Sie bei Wickeln für Kinder den Quark dünner auf, als bei Erwachsenen.
  • Lassen Sie bei der Anwendung von Halswickeln Ihr Kind aufgrund der Strangulationsgefahr auf keinen Fall unbeaufsichtigt.
  • Beobachten Sie genau, ob Ihr Kind die Auflage als unangenehm empfindet. Falls ja, entfernen Sie den Wickel.
  • Lassen Sie Ihr Kind anschließend noch circa eine halbe Stunde im Bett liegen und ruhen.

Herstellung von Quarkwickeln

Für eine Quarkauflage benötigen Sie:

  • Ein Stofftuch (Handtuch) oder eine Kompresse
  • Speisequark (der Fettgehalt des Milchprodukts ist für diese Anwendung unerheblich)
  • Mullbinden als Option zum Fixieren der Umschläge
  • Eventuell eine Unterlage zum Schutz der Möbel

Streichen Sie eine etwa 0,5 cm dicke Quarkschicht auf das Stofftuch oder die Kompresse. Bei besonders dünnen oder leicht frierenden Personen empfehlen wir, weniger Quark zu verwenden. eurapon-Hinweis: Verwenden Sie keinen Quark, der direkt aus dem Kühlschrank kommt, da dies zu Muskelkrämpfen führen kann.

Falten Sie das Tuch anschließend so, dass der Quark innen liegt und kein direkter Kontakt zwischen der Haut und dem Milchprodukt besteht. Durch die Verdunstung der Flüssigkeit wird der Quark auf der Haut sehr fest und lässt sich nur mit Mühe abwaschen. Möchten Sie jedoch die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung nutzen, ist der direkte Kontakt sinnvoll.

Legen Sie den Wickel anschließend auf die betroffene Körperstelle (z.B. Brust, Hals usw.). Um ein Verrutschen der Auflage zu verhindern, fixieren Sie diese mit einer Mullbinde. Da der Quark sehr feucht ist, weichen die Tücher schnell durch. Zum Schutz Ihrer Möbel empfehlen wir Ihnen am besten eine Unterlage zu verwenden. Achtung: Decken Sie die Wickel nie mit Folie oder Ähnlichem ab, da dies möglicherweise zu Hitzestau führt.

Quarkwickel: Wie oft und wie lange anwenden?

Nehmen Sie bei akuten Entzündungen den Quarkwickel nach maximal 20 Minuten ab. Zum einen schwächt der kühlende Effekt mit der Zeit ab, zum anderen zieht der trocknende Quark die Haut zusammen und regt damit die Durchblutung an. Dadurch entsteht an der entsprechenden Stelle eine Erwärmung. Ansonsten gilt es abzuwarten, bis der Quark zu trocknen beginnt. Bestand direkter Kontakt zwischen Haut und Quark, sollten Sie nach der Anwendung duschen oder die Reste des Quarks mit einem Waschlappen abnehmen.

Um die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen, empfehlen wir, mindestens einmal am Tag einen Quarkwickel zu machen. Bei Bedarf können Sie das Prozedere unbegrenzt oft wiederholen. Meist gehen die Schwellungen und Rötungen durch den Einsatz der Wickel nach wenigen Behandlungstagen deutlich zurück.

Alternative: Körperwarme Quarkwickel

Eine Alternative zu den kühlenden Quarkwickeln stellen körperwarme Wickel dar. Diese wirken durchblutungsanregend, entkrampfend und schleimlösend. Deshalb werden sie in folgenden Bereichen angewendet:

  • Husten
  • Bronchitis
  • Heiserkeit
  • Halskratzen
  • Halsschmerzen
  • Mandelentzündung
  • Stirn- und Kieferhöhlenentzündung

Erwärmen Sie den Quark zunächst auf Körpertemperatur und legen Sie ihn auf die betroffene Stelle. Achtung: Bei Halswickeln muss der Bereich um die Wirbelsäule freigelassen werden. Der Wickel soll mindestens 30 Minuten angelegt bleiben – am besten so lange, bis der Quark zu trocknen beginnt. Trocknen Sie die Haut anschließend gut ab. Ruhen Sie danach, wenn möglich, 15 Minuten warm zugedeckt. Wiederholen Sie die Prozedur, so lange die Beschwerden andauern, einmal täglich.

Quarkwickel – welche Gegenanzeigen gibt es?

Tendenziell verursacht die Anwendung von Quarkwickeln keine Nebenwirkungen. In diesen Fällen ist es allerdings ratsam, auf die Verwendung dieser Auflagen zu verzichten:

  • Milcheiweiß-Allergie
  • offene Wunden & starke Verbrennungen (Quark löst sich im trockenen Zustand nur schwer von Haut und Haaren)
  • Durchblutungs- und Empfindungsstörungen oder Lähmungen
  • sehr behaarte Körperstellen

Wichtig: Verlassen Sie sich bei starken Beschwerden nicht allein auf das Hausmittel Quarkwickel, sondern konsultieren Sie einen Arzt.

Fazit

Quarkwickel sind ein effektives Hausmittel und werden auch von der Schulmedizin geschätzt. Ein großer Vorteil ist, dass es bei richtiger Anwendung von Quarkauflagen keine Nebenwirkungen gibt. Zudem sind sie günstig und einfach herzustellen bzw. nahezu jederzeit verfügbar. Überzeugen Sie sich selbst von der Wirkung der Quarkwickel.

Übrigens: In der eurapon Apotheke der Hausmittel haben wir viele weitere Informationen und Tipps für Sie gesammelt.

Weitere Informationen rund um die Quark und seine Wirkung:

  • Quarkwickel und Sport bei netzathleten
  • Quark als Gesichtsmaske bei DEAVITA
  • Die Geschichte von Kneipp – Herr des Wickels bei Focus