Produkte

{{{name}}} {{attributes.eura_pack_size}},  {{attributes.eura_base_price}} € / {{attributes.eura_base_price_unit}} {{attributes.supplierName}} {{attributes.Preis}} €

Unsere Markenwelten

{{{name}}}

Wörtebuch

{{{name}}}

UnsereThemen

{{{name}}}

Hilfe/FAQ

{{{name}}}

Inhalte

{{{name}}}

{{{name}}}

ABC Wärme-Pflaster Sensitive 10x14

ABC Wärme-Pflaster Sensitive 10x14

Abb. ähnlich

PZN:
14352702
Anbieter:
Beiersdorf AG
Darreichungsform:
Pflaster
Inhalt:
2 St
Grundpreis:
3,29 € 3,29 € 3,29 € 3,29 € *  pro  1 St
Packungsgröße:

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar!

Rezeptart:
6,58 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand Versandkostenfrei

nicht verfügbar

Die maximale Bestellmenge für das Produkt mit der PZN 14352702 wurde überschritten. Die Menge wird auf 100 geändert.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie haben ein Rezept ausgewählt

Senden Sie Ihr Rezept bitte mit Angabe Ihrer Bestellnummer an eurapon Online-Apotheke, 28367 Bremen

Gerne übernehmen wir das Porto für Ihre Rezepteinsendung! Hier Freiumschläge runterladen

Beschreibung

  • intensive, lang anhaltende Wirkung
  • ideal für Schulter- und Nackenbereich
  • hautsympathisch haftend und leicht ablösbar

Kombiniert intensive Heilwärme mit hohem Tragekomfort. Extraweiches Gel-Pflaster, passt sich jeder Bewegung an. Zur gezielten lokalen Behandlung bei rheumatischen Beschwerden, wie z.B. Ischias, Hexenschuss, Nackensteifigkeit, Schulter-Arm-Schmerzen, sowie Muskelverspannungen, -zerrungen, Muskelkater, Muskelgelenk- und Nervenschmerzen im Bereich des Bewegungsapparates, hervorgerufen z.B. durch Überanstrengung, Zugluft oder Erkältung.

Zur äußerlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen der Muskeln im Bereich der Lendenwirbelsäule und der Nackenmuskulatur. Hinweis: - Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, bei andauernden Gelenkbeschwerden, chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen (z.B. rheumatoider Arthritis) oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen und/oder mit neurologischen Ausfallerscheinungen (z.B. Taubheitsgefühl, Kribbeln) verbunden sind, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendungshinweise:
Die ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Pflaster mit Sensitiv-Vlies darf nur auf trockener, unverletzter Haut angewendet werden. Es haftet besonders hautfreundlich und erlaubt jederzeit ein leichtes, schmerzfreies und rückstandsloses Entfernen. Gerade für die empfindliche Nacken- und Schulterpartie ist das sanfte ABC Lokale Schmerz-Therapie mit Sensitiv-Vlies von Vorteil. Das Pflaster trägt unter Hemd oder Pullover nicht auf.

Zusammensetzung:
9.85 mg Nonivamid
Hilfsstoffe: natives Rizinusöl, Dinatrium edetat-2-Wasser, weißer Ton, Aluminium glycinat-dihydroxid, Gelatine, Weinsäure, gereinigtes Wasser, Carmellose natrium, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propylenglycol, Polyacrylsäure, Natriumpolyacrylat, Polysorbat 80, Poly(vinylalkohol), Sorbitol 70, Glycerol

Hinweise:
Sie sollten das Pflaster nicht anwenden, wenn Sie allergisch gegen Nonivamid oder andere Inhaltsstoffe sind (siehe Packungsbeilage). Das ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Pflaster mit Sensitiv-Vlies sollte nicht bei offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut sowie bei Ekzemen oder auf Schleimhäuten angewendet werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu ABC Wärme-Pflaster Sensitive 10x14

Anwendungsgebiete

Zusammensetzung

Nonivamid: 9,85 mgPolyacrylsäure
Polysorbat 80
Poly(vinylalkohol)
Propylenglycol
Rizinusöl, natives
Sorbitol 70
Weinsäure
Wasser, gereinigtes
Carmellose natrium
Aluminium glycinat-dihydroxid
Gelatine
Glycerol
Ton, weißer
Methyl-4-hydroxybenzoat
Dinatrium edetat-2-Wasser
Natriumpolyacrylat

Darreichungsform

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Beipackzettel

Dosierungsangaben

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Kleben Sie das Arzneimittel auf eine saubere, trockene und unverletzte Hautstelle auf. Das Pflaster sollte 4-8 Stunden auf der Hautstelle bleiben. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff greift in den Mechanismus der Schmerzübertragung ein. Äußerlich aufgetragen, dringt die Substanz in das Hautgewebe ein und dockt hier an spezielle Bindestellen der Nervenzellen an. Laut Angaben der Hersteller führt dies zu einer Ausschüttung bestimmter Botenstoffe, die die Schmerzwahrnehmung verringern und auch das Schmerzempfinden dämpfen.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Offene Verletzungen, Entzündungen der Haut und Ekzeme
- Geschädigte Haut oder Schleimhaut (z.B. Wunden, Ekzeme)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Juckreiz
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Hautrötung
- Brennen auf der Haut
- Nesselausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Paprika und Cayennepfeffer!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) könnenÜberempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Kundenbewertungen

Unsere Kundenbewertungen für

  • Schlecht

    Von Dorothea am

    Dieses Wärmepflaster ist nicht einmal einen Stern wert. Es wärmt nicht, es brennt furchtbar. Obwohl ich keine empfindliche Haut habe, musste ich es nach fünf Minuten entfernen.

  •  

    Von bettina kehlenbeck am

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Ihre Bewertung für

Melden Sie sich bitte an, um Ihre erste 
Bewertung schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Zuletzt angesehen