Voltaflex Glucosaminhydrochlor. 750mg Filmtabletten

Artikelnummer: 00296029
Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Inhalt: 60 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 11,43 (37%) gegenüber € 30,87*.
Minus
37%
Statt
30,87 *
nur 19,44 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Voltaflex Glucosaminhydrochlor. 750mg Filmtabletten (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
x
Weitere verfügbare Produktgrößen: 30 Stück, 180 Stück

Beschreibung für Voltaflex Glucosaminhydrochlor. 750mg Filmtabletten

Voltaflex Glucosamin Filmtabletten werden angewendet zur Minderung von Symptomen bei leichter bis mittelschwerer Arthrose (Funktionsminderung) des Kniegelenks.



Die am häufigsten auftretende Abnutzungserscheinung ist die Arthrose im Kniegelenk. Bereits ab dem 50. Lebensalter weisen 50 Prozent aller Menschen eine verschleißbedingte Veränderung der Gelenke auf. Frauen sind viermal häufiger von einer Kniegelenks-Arthrose betroffen als Männer. Mit Beginn des 70. Lebensjahres leidet fast jeder Mensch mehr oder weniger unter einer Degeneration des Kniegelenks.



Der Gelenkknorpel wird jeden Tag beansprucht und im Laufe des Lebens immer wieder hohen Belastungen ausgesetzt. Aus diesem Grund bekommt das Knorpelgewebe zu wenig Nährstoffe. Dadurch verkümmert das Knorpelgewebe und kann nicht mehr nachwachsen. Es kommt zu Rissen an der Oberfläche des Gelenkknorpels, wodurch die Gelenkflüssigkeit einfließen kann und der Knorpel rau wird. Mit dem Ergebnis, dass der Gelenkknorpel mit zunehmendem Lebensalter immer dünner wird. Bei fortgeschrittenem Krankheitsverlauf reiben die Knochen ohne schützende Knorpelschicht aufeinander. Das Kniegelenk kann nicht mehr reibungslos bewegt werden und versteift langsam. Damit verbunden sind erhebliche Schmerzen und ein Verlust an Bewegungsfreiheit.



Symptome einer Kniegelenk-Arthrose können sein:



• frühzeitiges Ermüdungsgefühl im Bein nach starker Belastung

• Knieschmerzen

• Wärmegefühl und erhöhte Druckempfindlichkeit

• Anlaufschmerz (d.h. die Versteifung lässt cirka 30 Minuten nach den ersten Bewegungen nach)

• vermehrte Steifigkeit nach dem Aufwachen oder nach einer Ruhephase

• Gangunsicherheit z.B. beim Treppensteigen

• erhöhte Empfindlichkeit gegen feuchte Kälte oder bei leichten Verletzungen

• Verdickung des Knies

• hörbare Gelenkgeräusche bei Bewegung

• vermehrtes Auftreten eines Kniegelenksergusses



Der Abnutzungsprozess im Kniegelenk ist ein natürlicher Alterungsprozess und vollzieht sich oft über viele Jahre. Da der Knorpel aber nicht regenerierbar ist, sollte bereits bei den ersten Bewegungsschmerzen gehandelt werden.



Voltaflex enthält den körpereigenen Baustein Glucosamin. Der natürliche Wirkstoff stimuliert den Knorpel bei Abnutzungserscheinungen und mindert dadurch die Schmerzen. Ebenso kann Glucosamin den Gelenkknorpel unterstützen. Die im menschlichen Körper natürlich vorkommende Substanz ist Bestandteil des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit. Wodurch Voltaflex Glucosamin zur Erhaltung des Knorpels beiträgt und eine bessere „Schmierung“ der Gelenke ermöglicht.



Aber auch einfache sportliche Aktivitäten können dazu beitragen, den Knorpel so lange wie möglich funktionsfähig zu halten. Durch körperliche Bewegung wird der Gelenkknorpel besser mit Nährstoffen versorgt und stärkt zugleich die gelenkstabilisierende Muskulatur.



Das Arzneimittel eignet sich nicht für die Therapie von akuten schmerzhaften Symptomen. Eine Minderung der Symptome, insbesondere der Schmerzen tritt erst nach einigen Behandlungswochen oder auch noch später ein. Ist nach 2 bis 3 Monaten keine Minderung der Symptome eingetreten, sollte über die Weiterbehandlung mit Glucosamin nachgedacht werden.



Hinweise: Eine Anwendung von Voltaflex darf bei (allergischer) Überempfindlichkeit gegen Glucosamin oder einen der sonstigen Bestandteile nicht erfolgen. Bei Vorliegen einer Schalentierallergie darf Voltaflex nicht eingenommen werden, da der Wirkstoff Glucosamin aus Schalentiere hergestellt wird. Bei einer Allergie gegen Erdnuss oder Soja, darf eine Einnahme des Arzneimittels ebenfalls nicht erfolgen, da Voltaflex Sojaderivate enthält. Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist notwendig, wenn eine Diabeteserkrankung oder eine eingeschränkte Glucosetoleranz vorliegt. Daher ist zu Beginn der Therapie mit Glucosamin möglicherweise eine häufigere Kontrolle der Blutzuckerwerte nötig. Besondere Aufmerksamkeit bei der Einnahme ist auch erforderlich, bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion. Für diese Personengruppe wurden bisher keine Studien durchgeführt, daher sind keine Dosierungsempfehlungen möglich. Bei Vorliegen von bekannten Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung, ist besondere Vorsicht bei der Einnahme von Voltaflex erforderlich, da bei Personen unter Behandlung mit dem Wirkstoff Glucosamin in einzelnen Fällen Hypercholesterinämie aufgetreten ist. Auch bei Vorliegen einer Asthmaerkrankung ist besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels notwendig. Am Anfang der Therapie mit Glucosamin kann es zu einer möglichen Verschlechterung der Beschwerden kommen. In den oben genannten Fällen ist vor der Einnahme des Arzneimittels der Arzt zu befragen. Der Arzt oder Apotheker ist zu informieren, wenn andere Arzneimittel eingenommen/ angewendet werden bzw. bis vor kurzem eingenommen/ angewendet wurden, auch wenn es sich um nicht rezeptpflichtige Arzneimittel handelt. Der Arzt oder Apotheker ist zu informieren, wenn gegenwärtig eine Behandlung mit Tetracyclinen (Antibiotika zur Therapie von Infektionen) oder Warfarin bzw. ähnlichen Produkten (Antikoagulantien zur Hemmung der Blutgerinnung) erfolgt. In der Schwangerschaft und Stillzeit darf Voltaflex nicht eingenommen werden. Generell gilt: Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist vor der Einnahme von allen Arzneimitteln der Arzt oder Apotheker zu befragen. Eine Anwendung des Arzneimittels bei Kindern oder Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen. Voltaflex beeinträchtigt die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen nicht. Lösen die Tabletten aber Müdigkeit oder Kopfschmerzen aus, sollte auf das Führen und Bedienen von Maschinen verzichtet werden. Da das Arzneimittel Gelborange, Aluminiumsalz (E110) enthält, können allergische Reaktionen auftreten.



Nebenwirkungen: Unter der Anwendung von Voltaflex kann es gelegentlich zu Ausschlag, Gesichtsrötung, Juckreiz kommen. Häufig wurden Durchfall, Verstopfung, Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen beobachtet. Der Arzt oder Apotheker ist zu informieren, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen den Alltag erheblich beeinträchtigt oder Nebenwirkungen beobachtet werden, die nicht in der Gebrauchsinformation aufgeführt sind.



Voltaflex Glucosamin Filmtabletten sind in Apotheken oder Versandapotheken erhältlich.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete
    - Zur Funktionsverbesserung und Schmerzlinderung einer Arthrose des Kniegelenkes, leicht bis mittelschwer
    Zusammensetzung
    Wirkstoffe
    D-Glucosamin hydrochlorid vom Schalentier 750 mg
    D-Glucosamin vom Schalentier 623,18 mg
    Hilfsstoffe
    • Cellulose, mikrokristalline
    • Chinolingelb, Aluminiumsalz
    • Crospovidon
    • Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz
    • Gelborange S, Aluminiumsalz
    • Hydroxylapatit
    • Macrogol 3000
    • Macrogol 4000
    • Magnesium stearat
    • Phospholipide aus Sojabohnen, entölt
    • Poly(vinylalkohol)
    • Povidon K30
    • Talkum
    • Titandioxid
    Bezugsangabe
    1 Tablette
    Darreichungsform
    Filmtabletten
    Dosierungsangaben
    Erwachsene: 2 Tabletten unabhängig von der Mahlzeit (1-mal täglich)
    Anwendungshinweise
    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
    Wirkungsweise
    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff wirkt gegen Gelenkabnutzungen, indem er den Abbau und die Degeneration von Knorpelzellen hemmt. Laut Herstellerangaben vermag der Wirkstoff diese unerwünschten Veränderungsprozesse im Knorpel nicht nur aufzuhalten, sondern teilweise auch rückgängig zu machen.
    Gegenanzeigen
    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
    - Herz-Kreislauf-Erkrankungen
    - Asthma bronchiale

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
    Nebenwirkungen
    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Magen-Darm-Beschwerden, wie:
       - Übelkeit
       - Durchfälle
       - Verstopfung
       - Bauchschmerzen
    - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
       - Hautrötung
       - Juckreiz
       - Ekzem
    - Kopfschmerzen
    - Müdigkeit

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
    Wichtige Hinweise
    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Schalentiere!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Amaranth (E 123) und Ponceau 4R (E 124)).
    - Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
    Lesen Sie mehr zum Thema:
    Aufbewahrung
    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Voltaflex Glucosaminhydrochlor. 750mg Filmtabletten
    Statt

    78,21*

    nur € 54,39
    Leukoplast 2,5 Cmx5 m
      nur € 5,29
    Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer 2%
    Statt

    3,43*

    nur € 2,89
    Nurofen Junior Fiebersaft...
    100 Milliliter

    Grundpreis:
    € 2,89 pro 100 Milliliter
    Legalon Forte Hartkapseln
    Statt

    99,69*

    nur € 64,88
    Orthomol Immun 30 Tabletten/Kapseln Kombipackung
    Statt

    53,95*

    nur € 39,44
    Kelo-Cote Silikon Gel zur Behandlung von Narben
    Statt

    36,95*

    nur € 25,89
    Kelo-Cote Silikon Gel zur...
    15 Gramm

    Grundpreis:
    € 172,60 pro 100 Gramm
    Bronchicum Tropfen
    Statt

    18,35*

    nur € 10,93
    Bronchicum Tropfen
    100 Milliliter

    Grundpreis:
    € 10,93 pro 100 Milliliter
    Gehwol Nagelweicher
    Statt

    6,40*

    nur € 5,69
    Gehwol Nagelweicher
    15 Milliliter

    Grundpreis:
    € 37,93 pro 100 Milliliter
    Dolormin Extra Filmtabletten
    Statt

    21,43*

    nur € 13,99

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Voltaflex Glucosaminhydrochlor. 750mg Filmtabletten
    Statt

    30,87*

    nur € 19,44