Kategorie:
Hände
 Auswahl aufheben
Darreichungsform:

MEDIKAMENTE

Ob eine Erkältung, Kopfschmerzen oder eine kleinere Verletzung – gesundheitliche Beschwerden kennt wohl jeder von uns. In einigen Fällen sind die Beschwerden harmlos und klingen von selbst ab. In anderen Fällen sollte der Arzt oder Apotheker aufgesucht werden, wenn die Symptome stärker werden oder innerhalb einer gewissen Zeit nicht von selbst nachlassen.

Geeignete Medikamente helfen, die Beschwerden zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Diese umfassen eine große Bandbreite, sodass für fast jede Erkrankung das passende Arzneimittel verfügbar ist.

Medikamente (1 bis 3 von insgesamt 3):

Relevanz
Avene Cold Cream Creme (Art.-Nr.: 01538776)
(Art.-Nr.: 01538776)
Anbieter: Pierre Fabre Dermo Kosmetik GmbH
100 Milliliter
Grundpreis: € 9,52 pro 100 Milliliter
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 4,38 (31%)
Minus
31%
Statt
13,90*
nur € 9,52
inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Artikel in den Warenkorb legen
x
Aderma Dermalibour + Stick (Art.-Nr.: 10552835)
(Art.-Nr.: 10552835)
Anbieter: Pierre Fabre Dermo Kosmetik GmbH
8 Gramm
Grundpreis: € 121,13 pro 100 Gramm
Lieferzeit 2-5 Werktage
nur € 9,69
inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Artikel in den Warenkorb legen
x
Linola Hand Creme (Art.-Nr.: 09221091)
(Art.-Nr.: 09221091)
Anbieter: Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
75 Milliliter
Grundpreis: € 9,72 pro 100 Milliliter
Lieferzeit 2-5 Werktage
nur € 7,29
inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Artikel in den Warenkorb legen
x
Relevanz

Welche unterschiedlichen Arten von Medikamenten gibt es?

Arzneimittel lassen sich in Deutschland in die Kategorien verschreibungspflichtig, apothekenpflichtig und frei verkäuflich unterteilen.

Als frei verkäuflich werden alle Produkte bezeichnet, die außerhalb einer Apotheke frei zu erwerben sind. Sie sind nicht zur Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Freiverkäufliche Arzneimittel werden meist zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt. Sie bedürfen keiner zusätzlichen Beratung durch einen Apotheker. Frei verkäuflich sind unter anderem einige Tabletten mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, Tees und Vitamine. Ferner sind Pflaster, Desinfektionsmittel, Desinfektionsmittel für Mund und Rachen, Heilwässer Bademittel und Seifen freiverkäuflich.

Apothekenpflichtige Arzneimittel dürfen nur von einer Apotheke verkauft werden. Es bedarf hierzu keiner ärztlichen Verschreibung (Rezept).

Verschreibungs- oder rezeptpflichtige Medikamente resultieren aus dem Paragrafen § 48 des Arzneimittelgesetzes. Dieser umfasst in seiner Anlage diverse Wirkstoffe, die der Verschreibungspflicht unterliegen.

Welche Anwendungsgebiete existieren für Arzneimittel?

Je nach Erkrankung oder Beschwerden sind verschiedene Arzneimittel erhältlich. Diese lassen sich in verschiedene Bereiche unterteilen wie z.B. Mittel bei Schmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Atemwegserkrankungen, Hauterkrankungen, Infektionskrankheiten oder psychischen Erkrankungen.

Viele Arzneimittel werden aus dem Bereich Prävention und Abwehr nachgefragt. Dies betrifft häufig die Stärkung des Immunsystems. Ist das Immunsystem geschwächt, treten häufig Erkältungen auf. Oder es sind dann auch häufig Veränderungen der Hautoberfläche zu beobachten, wie schuppige, trockene, gereizte, gerötete oder entzündete Haut. Medikamente für die Haut versprechen hier eine schnelle Linderung. Besonders im Frühling sind im Bereich der Abwehr Allergie Medikamente sehr gefragt, da viele unter den Auswirkungen der umherfliegenden Pollen leiden.

Mit dem fortschreitenden Alter nehmen auch die Krankheiten häufig zu. Medikamente sind hier eine große Hilfe, um schnell wieder beschwerdefrei zu sein. Typische Erkrankungen im Alter sind oftmals Blutstau in den Venen, Muskelschmerzen aufgrund von Rheuma oder Probleme mit den Augen.

Auch die inneren Organe sind häufig betroffen. Medikamente für Herz und Kreislauf, Leber und Galle oder Medikamente für Magen und Darm werden häufig nachgefragt. In dem Zusammenhang sind Medikamente für den Stoffwechsel ebenfalls wichtig, um Verdauungsbeschwerden zu beseitigen. Leiden die Atemwege unter einer Erkrankung, wie zum Beispiel Asthma, können die Beschwerden ebenfalls durch spezielle Medikamente gelindert werden.

Die Wechseljahre lassen sich mit den passenden Arzneimitteln ebenso besser durchstehen. In dem Zusammenhang werden auch Mittel gegen die mit den Wechseljahren einhergehenden
Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Depressionen, Nervosität und Schlafstörungen häufig genutzt.

Ein Arzneimittelklassiker, der sich in nahezu jeder Hausapotheke befindet, ist das Schmerzmittel. Dieses kommt bei jeder Erkrankung zum Einsatz, die mit Schmerzen einhergeht – z.B. in Form von Tabletten, Salben oder Sprays erhältlich, beseitigt es die Schmerzen meist schnell und zuverlässig.