Hepa Loges Hartkapseln

Artikelnummer: 05489543
Anbieter: Dr. Loges + Co. GmbH
Inhalt: 200 Stück
Statt
75,45 *
nur 62,99 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Hepa Loges Hartkapseln (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
 

Nachfolger verfügbar.

Hier direkt zum neuen Produkt: Silymarin-Loges Hartkapseln (200 Stück).

Durchschnittliche Kundenbewertung: (5/5, basierend auf 1 Kundenbewertungen).

Beschreibung für Hepa Loges Hartkapseln

Anwendungsgebiete:

Zur unterstützenden Behandlung bei chronischentzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden. Das Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen bestimmt.

Einnahme:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 3-mal täglich 1 Hartkapsel ein. Nehmen Sie bitte  Hartkapsel unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser [200 ml]) morgens, mittags und abends vor den Mahlzeiten ein. Das Arzneimittel sollte nicht im Liegen eingenommen werden.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete

    • Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden.

    • Das Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen bestimmt.


    Gegenanzeige
    • Sie dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen,

      • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Mariendistelfrüchte und/oder andere Korbblütler sowie einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

      • wenn Sie schwanger sind oder stillen.



    Nebenwirkungen

    • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    • Mögliche Nebenwirkungen:

      • Gelegentlich werden Magen-Darm-Beschwerden wie z. B. Übelkeit und leicht abführende Wirkung beobachtet.

      • Gelegentlich können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Hautausschlag, Juckreiz und Atemnot auftreten.



    • Sollten Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht noch einmal eingenommen werden.


    Dosierung
    • Wenn Sie eine wesentlich größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten:

      • Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Bei Verdacht auf Überdosierung verständigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls
        erforderliche Maßnahmen entscheiden.

      • Vergiftungserscheinungen sind bisher nicht beobachtet worden.
        Wenn Sie die Einnahme von ALEPAFORT vergessen haben:
        Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern führen Sie die
        Anwendung, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.



    Schwangerschaftshinweis
    • Schwangerschaft und Stillzeit

      • Fragen Sie vor der Einnahme / Anwendung aller Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

      • Während der Schwangerschaft und Stillzeit dürfen Sie das Arzneimittel nicht anwenden.

      • Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, wegen des Risikos einer Frühschwangerschaft nicht empfohlen wird, es sei denn, eine solche ist ausgeschlossen.



    Anwendungshinweise

    • Nehmen Sie bitte 1 Hartkapsel unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser [200 ml]) morgens, mittags und abends vor den Mahlzeiten ein.

    • Das Arzneimittel sollte nicht im Liegen eingenommen werden.


    Wechselwirkungen
    • Bei Einnahme des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln

      • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt, da eine gegenseitige Beeinflussung nicht ausgeschlossen werden kann.

      • Durch Besserung der Leberfunktion unter der Einnahme des Arzneimittels kann die Verstoffwechslung von anderen gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln verändert werden, so dass gegebenenfalls die Dosierung angepasst werden muss.

      • Bei gleichzeitiger Einnahme des Arzneimittels und Amiodaron (Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen) ist nicht ausgeschlossen, dass die antiarrhythmische Wirkung von Amiodaron verstärkt wird.



     

    Weblinks

    weitere Informationen
    weitere Informationen zu Hepa Loges Hartkapseln
    PDF
    Um die Daten anzeigen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader. Den Acrobat Reader erhalten Sie auf der Website von Adobe kostenlos zum Download.

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Arthrosamin Strong Kapseln
    Statt

    31,50*

    nur € 19,69
    Sabalvit Uno Kapseln
    Statt

    30,19*

    nur € 19,28
    Biochemie DHU 4 Kalium Chloratum D 6 Tabletten
    Statt

    25,95*

    nur € 16,32
    Granu Fink Blase Hartkapseln
    Statt

    38,40*

    nur € 24,29
    Sucontral D Diabetiker Kapseln
    Statt

    49,80*

    nur € 34,95
    Leukosilk 2,5 Cmx5 m
      nur € 6,49
    Kwai Forte 300 mg überzogene Tabletten
    Statt

    31,50*

    nur € 19,58
    Mucosolvan Filmtabletten 60 mg
    Statt

    20,48*

    nur € 12,60
    Lipostabil 300 mg Hartkapseln
    Statt

    123,95*

    nur € 83,49

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Hepa Loges Hartkapseln
    Statt

    75,45*

    nur € 62,99