Gelusil Liquid Beutel Flüssig

Artikelnummer: 02340390
Anbieter: CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH
Inhalt: 50 x 12 Milliliter
Grundpreis: € 28,32 pro 1 Liter
Statt
24,80 *
nur 16,99 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Gelusil Liquid Beutel Flüssig (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
 

Dieser Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar

Wenn Sie informiert werden möchten, wenn das Produkt wieder lieferbar ist, klicken Sie bitte auf "Infoservice".

Beschreibung für Gelusil Liquid Beutel Flüssig

Neutralisiert überschüssige Magensäure und hilft so bei Sodbrennen und säurebedingten Magenschmerzen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete

    • Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Bindung von Magensäure (Antacidum).

    • Das Arzneimittel wird angewendet bei

      • Säurebeschwerden verschiedener Art wie Sodbrennen oder saures Aufstoßen.

      • Zur unterstützenden Therapie bei Ulcus ventriculi et duodeni.




    Gegenanzeige
    • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden wenn Sie

      • einen erniedrigten Phosphatspiegel im Blut (Hypophosphatämie) haben

      • eine Verstopfung der Engstellen im Dickdarm (Stenosen) haben.

      • überempfindlich (allergisch) gegen Aluminium-Magnesium-Silikat oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.

      • Das Arzneimittel darf Säuglingen nicht gegeben werden.



    Nebenwirkungen
    • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.

      • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

        • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10

        • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100

        • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000

        • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

        • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

        • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar



      • Mögliche Nebenwirkungen:

        • Nervensystem
          • Bei ungenügender Nierenleistung (Niereninsuffizienz) und bei langfristiger Einnahme hoher Dosen kann es zur Aluminiumeinlagerung vor allem in das Nervensystem kommen.


        • Gastro-Intestinaltrakt
          • Bei hoher Dosierung kann es zu gastrointestinalen Beschwerden wie weichen Stühlen, aber auch Verstopfung, Blähungen und Völlegefühl kommen. In Einzelfällen wurden bei Langzeittherapie mit Aluminiumhydroxid Darmverschlüsse beobachtet.


        • Muskel-, Gewebe und Skelettsystem
          • Bei ungenügender Nierenleistung (Niereninsuffizienz) und bei langfristiger Einnahme hoher Dosen kann es zur Aluminiumeinlagerung vor allem in das Knochengewebe und zur Phosphatverarmung kommen.


        • Niere und ableitende Harnwege
          • In Einzelfällen wurden bei Langzeittherapie mit Aluminium-Magnesium-Silicat Silikatsteine in der Niere oder Harnblase beobachtet.


        • Laboruntersuchungen:
          • Bei stark eingeschränkter Nierenfunktion kann die Einnahme von magnesium- und aluminiumhaltigen Medikamenten wie dem Arzneimittel einen erhöhten Magnesiumgehalt des Blutes (Hypermagnesiämie) und einen Anstieg der Serum-Aluminiumspiegel verursachen.




      • Besondere Hinweise:
        • Bei Patienten mit Ulcus ventriculi oder duodeni sollte eine Untersuchung auf H. pylori und im Falle des Nachweises - eine anerkannte Eradikationstherapie erwogen werden, da in der Regel bei erfolgreicher Eradikation auch die Ulkuskrankheit ausheilt.


      • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.



    Dosierung
    • Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben, als Sie sollten

      • Vergiftungen durch das Arzneimittel sind aufgrund der geringen Resorption von Aluminium und Magnesium unwahrscheinlich.

      • Bei Überdosierung kann es zu Änderungen des Stuhlverhaltens wie Stuhlerweichung oder Verstopfung kommen.



    Schwangerschaftshinweis
    • Schwangerschaft und Stillzeit

      • Das Nutzen-Risiko-Verhältnis sollte vor der Einnahme von aluminiumhaltigen Antacida während der Schwangerschaft sorgfältig abgewogen werden.

      • Das Arzneimittel sollten Sie in der Schwangerschaft nur kurzfristig anwenden, um eine Aluminiumbelastung des Kindes zu vermeiden.

      • Aluminiumverbindungen gehen in die Muttermilch über. Ein Risiko für das Neugeborene ist nicht anzunehmen, da nur sehr geringe Mengen aufgenommen werden.

      • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.



    Anwendungshinweise

    • Beutel vor Gebrauch durchkneten. Zur Entnahme der Suspension wird der Beutel an der markierten Stelle aufgerissen. Das Arzneimittel wird unverdünnt oder in etwas Wasser oder Milch verrührt eingenommen.

    • Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich 1 bis 2 Stunden vor oder nach Einnahme von dem Arzneimittel erfolgen.

    • Des Weiteren sollten Sie das Arzneimittel 1 bis 2 Stunden nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen einnehmen.


    Wechselwirkungen

    • Bei Einnahme von dem Arzneimittel mit anderen Arzneimitteln:

      • Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewendete Arzneimittel gelten können.

      • Die Aufnahme und damit auch die Wirksamkeit von anderen Arzneimitteln wird durch das Arzneimittel vermindert.

      • Besonders wichtig ist dies bei bestimmten Antibiotika (z. B. Tetracycline und Chinolonderivate wie Ciprofloxacin, Ofloxacin und Norfloxacin) und auch bei Natriumfluorid, Eisen und Chenodesoxycholsäure.

      • Deswegen sollte die Einnahme anderer Arzneimittel 1 bis 2 Stunden vor oder nach der Einnahme von dem Arzneimittel erfolgen.

      • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.



    • Bei Einnahme von dem Arzneimittel zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
      • Sie sollten das Arzneimittel nicht gleichzeitig mit säurehaltigen Getränken (z. B. Obstsaft, Wein) einnehmen, da dies zu einer unerwünschten Steigerung der Aluminiumaufnahme aus dem Darm führt. Auch Brausetabletten enthalten Fruchtsäuren, die die Aluminiumaufnahme aus dem Darm steigern können.



     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Gelusil LAC Kautabletten
    Statt

    23,99*

    nur € 15,49
    Voltaren Schmerzgel
    Statt

    15,42*

    nur € 12,49
    Voltaren Schmerzgel
    120 Gramm

    Grundpreis:
    € 10,41 pro 100 Gramm
    ASS Ratiopharm 100 mg TAH Tabletten
    Statt

    4,05*

    nur € 2,99
    Bepanthen Wund- und Heilsalbe
    Statt

    13,51*

    nur € 11,19
    Bepanthen Wund- und Heils...
    100 Gramm

    Grundpreis:
    € 11,19 pro 100 Gramm
    Aspirin Plus C Brausetabletten
    Statt

    10,29*

    nur € 8,99
    Vichy Pureté Thermale 3 in 1 Gesichtsreinigung
    Statt

    14,50*

    nur € 9,88
    Vichy Pureté Thermale 3 ...
    200 Milliliter

    Grundpreis:
    € 4,94 pro 100 Milliliter
    Curaprox CS 3960 Supersoft
      nur € 6,49
    Ricola o. Z. Box Holunderblüten Bonbons
      nur € 2,29
    Ricola ohne Z. Box Holund...
    50 Gramm

    Grundpreis:
    € 4,58 pro 100 Gramm
    Wybert Pastillen
      nur € 2,49
    Wybert Pastillen
    25 Gramm

    Grundpreis:
    € 9,96 pro 100 Gramm

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Gelusil Liquid Beutel Flüssig
    Statt

    24,80*

    nur € 16,99

    50 x 12 Milliliter

    Grundpreis:
    € 28,32 pro 1 Liter