Ferro Folsan 31 mg/0,85 mg überzogene Tabletten

Artikelnummer: 00378454
Anbieter: Desma GmbH
Inhalt: 50 Stück
Statt
6,77 *
nur 5,19 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Ferro Folsan 31 mg/0,85 mg überzogene Tabletten (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
 

Dieser Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar

Wenn Sie informiert werden möchten, wenn das Produkt wieder lieferbar ist, klicken Sie bitte auf "Infoservice".

Beschreibung für Ferro Folsan 31 mg/0,85 mg überzogene Tabletten

Zur Behandlung von nachgewiesenen kombinierten Eisen- und Folsäuremangelzuständen, z. B. in der Schwangerschaft und Stillzeit, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete

    • Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Behandlung einer Blutarmut (Anämie).

    • Zur Behandlung von nachgewiesenen, kombinierten Eisen- und Folsäuremangelzuständen in der Schwangerschaft und Stillzeit, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.


    Gegenanzeige

    • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden

      • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Wirkstoffe: Eisen(II)-sulfat, Folsäure oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

      • Bei Vorliegen einer sog. Megaloblasten-Anämie, die durch einen isolierten Mangel an Vitamin B12 verursacht ist - z.B. im Rahmen einer Aufnahmestörung für Vitamin B12 infolge eines Mangels an dem Enzym "Intrinsic Factor" - dürfen Sie das Arzneimittel nicht ohne eine gleichzeitige Vitamin-B12-Therapie einnehmen.

      • bei einer Eisenüberladung des Organismus (z.B. im Rahmen einer chronischen Hämolyse, d.h. Auflösung roter Blutkörperchen, sowie einer Eisenspeicherkrankheit, Hämochromatose).

      • bei Störungen in der Verwertung des Eisens im blutbildenden Knochenmark, zu denen die sog. Sideroachrestische Anämie, eine Blutarmut, die durch eine Störung des Eiseneinbaus in den roten Blutfarbstoff bedingt ist, durch eine Bleivergiftung ausgelöste Blutarmut oder die Thalassämie, eine Blutarmut durch fehlerhafte Produktion des roten Blutfarbstoffes.



    • Nach Einnahme des Arzneimittels kann sich der Stuhl schwarz verfärben. Ursache dieser harmlosen Verfärbung des Stuhles ist das enthaltene Eisen.


    Nebenwirkungen

    • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

      • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

      • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

      • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten

      • Selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten

      • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt



    • Psychiatrische Störungen
      • Selten: Bei hohen Dosen kann es wegen des Gehaltes an Folsäure zu Schlafstörungen, Erregung und Depression kommen.


    • Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes

      • Häufig: Magen-Darm-Störungen, Übelkeit, Erbrechen, Magendrücken, Durchfall oder Verstopfung. Die Häufigkeit nimmt mit steigender Dosis zu.

      • Während der Behandlung mit dem Arzneimittel kann sich der Stuhl schwarz färben. Dies ist die normale Folge einer Eisenbehandlung.



    • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
      • Sehr selten:Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergien).


    • Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

    • Treten bei Ihnen nach Einnahme des Arzneimittels unerwünschte Arzneimittelwirkungen auf, so informieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt, der dann über gegebenenfalls einzuleitende Gegenmaßnahmen entscheidet. Nur in seltenen Fällen ist es erforderlich die Therapie zu unterbrechen oder vorzeitig zu beenden.

    • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


    Dosierung
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Schwangerschaftshinweis

    • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

    • Das Arzneimittel darf auch in der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden.


    Anwendungshinweise

    • Nehmen Sie das Arzneimittel bitte unzerkaut 1 - ½ Stunde vor den Mahlzeiten mit 100 - 200 ml Flüssigkeit (entsprechend ca. 1 Glas Wasser oder 1 Glas Fruchtsaft) ein.

    • Bei Magenunverträglichkeit kann das Arzneimittel auch zu den Mahlzeiten eingenommen werden.


    Wechselwirkungen

    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

    • Die gleichzeitige Einnahme von Tetracyclinen, die zu den Antibiotika zählen, kann die Aufnahme des im Arzneimittel enthaltenen Eisens herabsetzen oder gar verhindern. Ursache dafür ist die Eigenschaft der Tetracycline, mit Eisen eine unlösliche Verbindung einzugehen, so dass sowohl das Eisen als auch das Antibiotikum nicht mehr aus dem Darm ins Blut aufgenommen werden können. Aus diesem Grunde sollten Sie das Arzneimittel und Tetracycline nicht zusammen einnehmen!

    • Ebenso kann die Eisenaufnahme durch gleichzeitige Einnahme von aluminium-, magnesium- oder kalziumhaltigen Medikamenten, die überschüssige Magensäure binden sollen, abgeschwächt und dadurch der Erfolg der Therapie gefährdet werden. Dies trifft auch für Magnesium- und Calciumsupplemente zu. Dasselbe gilt für Mittel, die den Wirkstoff Colestyramin enthalten (diese werden v.a. als Cholesterinsenker eingesetzt).

    • Wird das Arzneimittel gemeinsam mit Medikamenten zur Behandlung eines Krampfleidens (Epilepsie) eingenommen, so kann deren krampflösende und -vorbeugende Wirkung reduziert werden. Ursächlich dafür ist das enthaltene Vitamin, die Folsäure. Folsäure kann - besonders in hoher Dosis - die Wirkung von Antiepileptika (wie Barbiturate, Primidon und Phenytoin) so weit vermindern, dass die Krampfbereitschaft wieder zunimmt.

    • Die enthaltene Folsäure, ein Vitamin des sog. Vitamin-B-Komplexes, führt zu einer Bildung neuer roter Blutzellen, was sich im Blutbild an einer Vermehrung der sog. Retikulozyten (einer jungen Form roter Blutkörperchen) zeigt. Ein solcher Anstieg der Retikulozyten wird aber auch nach Gabe des Vitamins B12 bewirkt, so dass die Gabe eines der beiden Vitamine u.U. den Mangel des anderen Vitamins überdecken kann.

    • Bei Einnahme des Arzneimittels zusammen mit Nahrungsmitteln oder Getränken
      • Das Arzneimittel sollte nicht mit Kaffee, Tee, Milch oder Nahrungsmittel mit hohem Phytat-, Oxalat- oder Phosphatgehalt eingenommen werden, da die in diesen Getränken enthaltenen Gerbstoffe die Aufnahme des Eisens vermindern und die Eisenresorption dadurch vermindert wird.



     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Thomapyrin Intensiv Tabletten
    Statt

    7,97*

    nur € 6,49
    Agnus Castus AL Filmtabletten
    Statt

    13,58*

    nur € 7,89
    BE Sure Schwangerschaftstest
      nur € 1,99
    Umckaloabo Flüssigkeit
    Statt

    32,50*

    nur € 18,58
    Umckaloabo Flüssigkeit
    100 Milliliter

    Grundpreis:
    € 18,58 pro 100 Milliliter
    Nasenspray Ratiopharm Erwachsene Kons. Frei
    Statt

    3,89*

    nur € 3,19
    Nasenspray Ratiopharm Erw...
    10 Milliliter

    Grundpreis:
    € 31,90 pro 100 Milliliter
    Meditonsin Lösung
    Statt

    9,97*

    nur € 7,99
    Meditonsin Lösung
    35 Gramm

    Grundpreis:
    € 22,83 pro 100 Gramm
    Paracetamol Ratiopharm 500 mg Tabletten
    Statt

    2,50*

    nur € 1,69
    Faktu Lind Salbe m. Hamamelis
    Statt

    11,97*

    nur € 8,99
    Faktu Lind Salbe mit Hama...
    25 Gramm

    Grundpreis:
    € 35,96 pro 100 Gramm
    ASS Ratiopharm 100 mg TAH Tabletten
    Statt

    4,05*

    nur € 2,99

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Ferro Folsan 31 mg/0,85 mg überzogene Tabletten
    Statt

    6,77*

    nur € 5,19