Calcium D3 Forte-CT Brausetabletten

Artikelnummer: 04408040
Anbieter: AbZ-Pharma GmbH
Inhalt: 100 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 17,14 (33%) gegenüber € 51,11*.
Minus
33%
Statt
51,11 *
nur 33,97 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
Calcium D3 Forte-CT Brausetabletten (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
x
Weitere verfügbare Produktgrößen: 40 Stück

Beschreibung für Calcium D3 Forte-CT Brausetabletten

Anwendungsgebiete:
Bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin D3-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose.

Dosierungsempfehlung:

Erwachsene: 1 x tgl. 1 Brausetablette Calcium D3 forte-CT Brausetbl.


Zusammensetzung:
1 Brausetablette enthält:
Arzneilich wirksame Bestandteile: 2500 mg Calciumcarbonat, entsprechend 1000 mg Calcium 0,025 mg Colecalciferol, entsprechend 1000 I.E. Vitamin D3
Sonstige Bestandteile: α-Tocopherol (Ph.Eur.), Zitronen-Aroma, wasserfreie Citronensäure (Ph.Eur.), Gelatine, Lactose-Monohydrat, Macrogol 6000, Maisstärke, Methylcellulose, Natriumcyclamat, Natrium-hydrogencarbonat, Povidon K25, Saccharin-Natrium, Sucrose, Simeticon, partiell hydriertes Sojabohnenöl.

Hinweis: 1 Brausetabletten enthält Kohlenhydrate entsprechend 0,03 BE.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete
    • Das Arzneimittel ist ein Calcium-Vitamin-D3-Präparat.
      • Es wird angewendet

        • zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose.

        • bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin D3-Mangel.




    Gegenanzeige
    • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,

      • wenn Sie allergisch gegen Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind

      • wenn Sie an Krankheiten leiden, die einen erhöhten Calcium-Gehalt im Blut (Hypercalcämie) oder eine vermehrte Calcium-Ausscheidung im Harn (Hypercalciurie) zur Folge haben

      • wenn Sie an Nierensteinen leiden

      • wenn Sie an einer Vitamin-D-Überdosierung (Hypervitaminose D) leiden



    Nebenwirkungen

    • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    • Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

      • erhöhter Calcium-Blut-Spiegel (Hypercalcämie)

      • erhöhte Calcium-Ausscheidung im Urin (Hypercalciurie)



    • Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)

      • Verstopfung

      • Blähungen

      • Übelkeit

      • Magen-Darm-Schmerzen

      • Durchfall

      • Hautjucken (Pruritus)

      • Hautausschlag

      • Nesselsucht (Urtikaria)



    • Mögliche Inhaltsstoffe können sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen) allergische Reaktionen hervorrufen.

    • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


    Dosierung
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Schwangerschaftshinweis

    • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

    • Das Arzneimittel sollten wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

    • Schwangerschaft
      • Während der Schwangerschaft müssen Überdosierungen von Vitamin D vermieden werden, da ein langanhaltender erhöhter Calcium-Gehalt im Blut (Hypercalcämie) zu körperlicher Fehlbildung und geistiger Behinderung des Kindes führen kann.


    • Stillzeit
      • Calcium geht in geringen Mengen in die Muttermilch über, ohne einen negativen Effekt auf das Kind zu haben.



    Anwendungshinweise

    • Zum Einnehmen nach Auflösen in Wasser.

    • Die Brausetablette wird in 1 Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken.


    Wechselwirkungen

    • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln

      • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

      • Bei gleichzeitiger Anwendung von harntreibenden Arzneimittel von Thiazid-Typ besteht ein erhöhte Risiko für erhöhte Calcium-Konzentrationen im Blut, da diese die Harnausscheidung von Calcium verringern. In diesem Fall ist der Serum-Calcium-Spiegel regelmäßig zu kontrollieren.

      • Die gleichzeitige Anwendung von systemischen Corticosteroiden kann eine erhöhte Dosis notwendig machen, da Corticosteroide die Calcium-Aufnahme im Darm vermindern.

      • Die gleichzeitige Behandlung mit Ionenaustauscherharzen wie Colestyramin (Arzneistoffe, u. a. zur Senkung der Blutfette) oder Abführmittel, wie Paraffinöl können die Aufnahme von Vitamin D aus dem Magen-Darm-Trakt reduzieren.

      • Die Aufnahme und damit auch die Wirksamkeit von oral eingenommenen Antibiotika (Tetracycline) kann durch die gleichzeitige Einnahme von Calciumcarbonat vermindert werden. Aus diesem Grund sollte Tetracyclin-haltige Arzneimittel mindestens 2 Stunden vor bzw. 4 - 6 Stunden nach der Einnahme von Calcium gegeben werden.

      • Bei gleichzeitiger Behandlung mit Arzneimitteln zur Förderung der Funktion der Herzmuskulatur (Herzglykoside) kann sich deren Toxizität durch eine Erhöhung der Calcium-Konzentration im Blut erhöhen. Aus diesem Grund müssen entsprechende Patienten bezüglich Elektrokardiogramm (EKG) und Serum-Calcium-Spiegel überwacht werden.

      • Bei gleichzeitiger Behandlung mit Bisphonat- oder Natriumfluorid-Präparaten sollte diese wegen des Risikos einer eingeschränkten Aufnahme aus dem Magen-Darm-Trakt mindestens 3 Stunden vor dem Arzneimittel eingenommen werden.



    • Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln
      • Oxalsäure (enthalten in Spinat oder Rhabarber) sowie Phytinsäure (enthalten in Vollkornprodukten) können durch Bildung unlöslicher Verbindungen mit Calcium-Ionen die Calcium-Aufnahme herabsetzen. Daher sollten Sie während 2 Stunden nach der Aufnahme von Nahrungsmitteln mit hohem Gehalt von Oxal- oder Phytinsäure keine Calcium-haltigen Arzneimittel einnehmen.



     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Voltaren Schmerzgel m. Blauem Komfort-Drehverschl.
    Statt

    17,93*

    nur € 12,99
    Voltaren Schmerzgel mit B...
    150 Gramm

    Grundpreis:
    € 8,66 pro 100 Gramm
    Voltaren Schmerzgel
    Statt

    15,42*

    nur € 12,49
    Voltaren Schmerzgel
    120 Gramm

    Grundpreis:
    € 10,41 pro 100 Gramm
    Iberogast Flüssig
    Statt

    20,40*

    nur € 12,95
    Iberogast Flüssig
    50 Milliliter

    Grundpreis:
    € 25,90 pro 100 Milliliter
    Spalt Forte Weichkapseln
    Statt

    23,15*

    nur € 14,99
    NEO Angin Halstabletten
    Statt

    9,10*

    nur € 7,49
    Magnesium Verla 300 Orange Granulat
    Statt

    16,40*

    nur € 9,98
    ASS Ratiopharm 100 mg TAH Tabletten
    Statt

    4,05*

    nur € 2,99
    Nasic Für Kinder Nasenspray
    Statt

    6,25*

    nur € 4,99
    Nasic Für Kinder Nasensp...
    10 Milliliter

    Grundpreis:
    € 49,90 pro 100 Milliliter
    Monapax Saft
    Statt

    12,85*

    nur € 9,19
    Monapax Saft
    150 Milliliter

    Grundpreis:
    € 6,13 pro 100 Milliliter

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    Calcium D3 Forte-CT Brausetabletten
    Statt

    51,11*

    nur € 33,97