ASS Stada 100 mg Magensaftresistente Tabletten

Artikelnummer: 10544066
Anbieter: STADApharm GmbH
Inhalt: 100 Stück
Lieferzeit 2-5 Werktage
Minus € 0,46 (13%) gegenüber € 3,45*.
Minus
13%
Statt
3,45 *
nur 2,99 inkl. gesetzl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Rezeptart:
ASS Stada 100 mg Magensaftresistente Tabletten (Abb.)
Abb. ähnlich
Artikel in den Warenkorb legen
x
Weitere verfügbare Produktgrößen: 50 Stück
eurapon - Ihre Online Apotheke für Medikamente und Arzneimittel

Bei eurapon finden Sie Produkte aus den Bereichen Diabetes, Fit und Vital, Medikamente, Haustiere, Körperpflege und Kosmetik, Tee und Bonbons, Liebe und Erotik, Urlaub und Reise, Homöopathie und Naturheilkunde, Mutter und Kind, Sanitätsbedarf und Gratis Aktionen. Bestellen Sie rezeptpflichtige und rezeptfreie Medikamente, einschließlich vieler homöopathischer Arzneien (Homöopathika) und vieler pflanzlicher Heilmittel (Phytopharmaka), aus verschiedenen Anwendungsgebieten. Dazu zählen Erkältung, Schmerzen und Fieber, Herz, Kreislauf und Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke, Wundversorgung, Verdauung, Ernährung, Abnehmen und viele weitere.

Über unsere Versandapotheke können Sie Produkte zahlreicher namhafter Marken wie Ratiopharm, Aliud Pharma, Hartmann, Femibion, Bayer, Klosterfrau, Eucerin und viele andere direkt zu Ihnen nach Hause bestellen. Unser Team ist kontinuierlich auf der Suche nach den besten Medikamenten und Arzneimitteln, die wir Ihnen zu fairen Preisen anbieten. Unser Sortiment wird stetig erweitert und besonders unsere Sonderangebote machen regelmäßige Besuche in unserer Online Apotheke wertvoll. Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Tipps, spezielle Medikamentenempfehlungen zu saisonalen Besonderheiten und informieren Sie sich über unsere neuesten Angebote per Mail.

Entscheiden Sie in Ruhe von zu Hause aus, wie Sie ihrem Körper etwas Gutes tun können. Bezahlen Sie bequem mit Paypal, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung oder Vorkasse.

Wählen Sie den passenden Artikel aus unserem umfangreichen Produktkatalog und erhalten Sie bei der Auswahl von mindestens einem Arzneimittel auf Rezept Ihre Bestellung versandkostenfrei. Unser Team von eurapon freut sich auf Ihre Bestellung!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen

    Anwendungsgebiete

    • Das Arzneimittel enthält Acetylsalicylsäure, die in geringer Dosierung zu einer Gruppe von Medikamenten gehört, die Thrombozytenaggregationshemmer genannt werden. Thrombozyten sind winzige Zellen im Blut, die das Blut zum Gerinnen bringen und zu Thrombosen führen können. Das Auftreten eines Blutgerinnsels in einer Arterie stoppt den Blutfluss und schneidet die Sauerstoffzufuhr ab. Wenn dies im Herzen passiert,
      kann es zu einem Herzinfarkt oder einer Angina Pectoris (Schmerzen im Brustbereich) kommen; im Gehirn kann es zu einem Schlaganfall führen.

    • Das Arzneimittel wird angewendet,
      • um das Risiko der Entstehung von Blutgerinnseln zu verringern und folgenden Erkrankungen vorzubeugen:

        • Herzinfarkt

        • Schlaganfall

        • Probleme des Herz-Kreislauf-Systems bei Patienten mit stabiler oder instabiler Angina Pectoris (Schmerzen im Brustbereich).




    • Das Arzneimittel wird ebenfalls angewendet,

      • um der Entstehung von Blutgerinnseln nach bestimmten Arten von herzchirurgischen Eingriffen zur Erweiterung oder zum Offenhalten der Blutgefäße vorzubeugen.

      • Dieses Arzneimittel eignet sich nicht für Notfallsituationen. Es kann nur zur Vorbeugung eingenommen werden.




    Gegenanzeige
    • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden

      • wenn Sie allergisch gegen Acetylsalicylsäure oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,

      • wenn Sie gegen andere Salicylate oder nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAR) allergisch sind. NSAR werden oft zur Behandlung von Arthritis (Gelenkentzündung) oder Rheuma und Schmerzen angewendet,

      • wenn Sie auf die Einnahme von Salicylaten oder NSAR mit Asthmaanfällen oder mit dem Anschwellen bestimmter Körperteile, z. B. Gesicht, Lippen, Rachen oder Zunge (Angioödeme) reagiert haben,

      • wenn Sie derzeit ein Geschwür im Magen oder im Dünndarm haben oder in der Vergangenheit hatten oder eine andere Art von Blutung wie bei einem Schlaganfall haben oder hatten,

      • bei niedriger Gerinnungsneigung des Blutes,

      • bei schweren Leber- oder Nierenproblemen,

      • in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft in einer Dosierung von mehr als 100 mg pro Tag

      • wenn Sie ein Arzneimittel mit dem Namen Methotrexat (angewendet z. B. bei Krebserkrankungen oder Gelenkrheumatismus) in einer Dosierung von mehr als 15 mg pro Woche einnehmen.



    Nebenwirkungen

    • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    • Wenn bei Ihnen eine oder mehrere der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen auftreten, stoppen Sie die Einnahme des Arzneimittels und suchen Sie umgehend einen Arzt auf:

      • Plötzliches Keuchen, Anschwellen der Lippen, des Gesichts oder des Körpers, Hautausschlag, Ohnmacht oder Schluckbeschwerden (schwere allergische Reaktion).

      • Hautrötungen mit Blasenbildung oder Abschälungen; möglicherweise in Verbindung mit hohem Fieber und Gelenkschmerzen.

      • Hierbei könnte es sich um ein Erythema multiforme, das Stevens-Johnson-Syndrom oder das Lyell-Syndrom handeln.

      • Ungewöhnliche Blutungen wie Bluthusten, Blut im Erbrochenen oder im Urin oder schwarzer Stuhl.



    • Weitere Nebenwirkungen:

      • Häufig (1 bis 10 Behandelte von 100):

        • Verdauungsstörungen.

        • Erhöhte Blutungsneigung.



      • Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000):

        • Nesselsucht.

        • Triefende Nase.

        • Atembeschwerden.



      • Selten (1 bis 10 Behandelte von 10.000):

        • Schwere Blutungen im Magen oder im Darm, Gehirnblutungen; Veränderungen in der Anzahl der Blutkörperchen.

        • Übelkeit und Erbrechen.

        • Krämpfe im Bereich der unteren Atemwege, Asthmaanfall.

        • Entzündungen in den Blutgefäßen.

        • Blutergüsse (Einblutungen in die Haut).

        • Schwere Hautreaktionen wie Ausschläge, auch Erythema multiforme genannt, und dessen lebensbedrohliche Formen Stevens-Johnson-Syndrom und Lyell-Syndrom.

        • Überempfindlichkeitsreaktionen wie beispielsweise ein Anschwellen der Lippen, des Gesichts oder des Körpers oder ein Schock.

        • Ungewöhnlich starke oder lange Monatsblutung



      • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

        • Ohrenklingeln (Tinnitus) oder vermindertes Hörvermögen.

        • Kopfschmerzen.

        • Schwindelgefühl.

        • Magen- oder Dünndarmgeschwüre und -durchbruch.

        • Verlängerte Blutungszeit.

        • Nierenfunktionsstörung.

        • Leberfunktionsstörung.

        • Hoher Harnsäurespiegel im Blut





    • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


    Dosierung
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Schwangerschaftshinweis
    • Schwangerschaft und Stillzeit

      • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

      • Schwangerschaft
        • Schwangere Frauen dürfen Acetylsalicylsäure nicht ohne ärztlichen Rat einnehmen. In den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft dürfen Sie das Arzneimittel nur dann einnehmen, wenn Ihnen Ihr Arzt dies verordnet und die tägliche Dosis 100 mg nicht überschreitet. Regelmäßige oder hohe Dosen dieses Arzneimittels während der letzten Schwangerschaftsphase können schwerwiegende Komplikationen bei Mutter und Kind auslösen.


      • Stillzeit
        • Stillende Mütter dürfen Acetylsalicylsäure nicht ohne ärztlichen Rat einnehmen.




    Anwendungshinweise
    • Art der Anwendung

      • Zum Einnehmen.

      • Nehmen Sie die Tablette im Ganzen mit ausreichend Flüssigkeit (½ Glas Wasser) ein. Wegen des magensaftresistenten Films sollten die Tabletten nicht zerdrückt, zerbrochen oder zerkaut werden, da der Tablettenüberzug eine Reizung des Magens verhindert.



    Wechselwirkungen

    • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln

      • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden oder kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden, einschließlich derjenigen Arzneimittel, die Sie rezeptfrei erhalten haben.

      • Die Wirkung der nachfolgend genannten Arzneimittel kann bei gleichzeitiger Behandlung mit Acetylsalicylsäure beeinflusst werden:

        • blutgerinnungshemmende/Blutgerinnseln vorbeugende Arzneimittel (z. B. Warfarin, Heparin, Clopidogrel)

        • Arzneimittel gegen die Abstoßung von Organen nach einer Transplantation (Ciclosporin, Tacrolimus)

        • blutdrucksenkende Arzneimittel (z. B. Diuretika und ACE-Hemmer)

        • herzschlagregulierende Arzneimittel (Digoxin)

        • Arzneimittel gegen manisch-depressive Erkrankungen (Lithium)

        • Schmerzmittel und Mittel gegen Entzündungen (z. B. NSAR wie Ibuprofen oder Steroide)

        • Arzneimittel gegen Gicht (z. B. Probenecid)

        • Arzneimittel gegen Epilepsie (Valproat, Phenytoin)

        • Arzneimittel gegen Glaukom (Acetazolamid)

        • Arzneimittel gegen Krebs oder Gelenkrheumatismus (Methotrexat in einer Dosierung von weniger als 15 mg pro Woche)

        • Mittel gegen Diabetes (z. B. Glibenclamid)

        • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen (Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) wie Sertralin oder Paroxetin)

        • Arzneimittel für die Hormonersatztherapie bei Zerstörung oder Entfernung der Nebenniere oder der Hirnanhangdrüse oder Arzneimittel zur Behandlung von Entzündungen einschließlich rheumatischer Erkrankungen und Entzündungen des Magen-Darm-Trakts (Corticosteroide)





    • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
      • Der Genuss von Alkohol kann möglicherweise das Risiko einer Magen-Darm-Blutung sowie deren Dauer erhöhen.



     

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:

    Grippostad C Hartkapseln
    Statt

    11,97*

    nur € 8,99
    Enzym Wied N Dragees
    Statt

    23,03*

    nur € 14,98
    Pari Nacl Inhalationslösung Ampullen
    Statt

    16,66*

    nur € 12,38
    Pari Nacl Inhalationslös...
    60 x 2.5 Milliliter

    Grundpreis:
    € 8,25 pro 100 Milliliter
    Agnus Castus AL Filmtabletten
    Statt

    13,58*

    nur € 7,89
    Gingiloba Filmtabletten
    Statt

    29,60*

    nur € 14,13
    Umckaloabo Flüssigkeit
    Statt

    32,50*

    nur € 18,58
    Umckaloabo Flüssigkeit
    100 Milliliter

    Grundpreis:
    € 18,58 pro 100 Milliliter
    Widmer Remederm Gesichtscreme Unparfümiert
    Statt

    24,50*

    nur € 17,67
    Widmer Remederm Gesichtsc...
    50 Milliliter

    Grundpreis:
    € 35,34 pro 100 Milliliter
    Crataegus Verla Cor 450 mg Filmtabletten
    Statt

    22,60*

    nur € 14,79
    Gelomyrtol Forte Magensaftresistente Weichkapseln
    Statt

    9,89*

    nur € 7,99

    Diese Artikel haben Sie zuletzt gesehen:

    ASS Stada 100 mg Magensaftresistente Tabletten
    Statt

    3,45*

    nur € 2,99